Ein Blick zurück : Wie sich die Geschichte wiederholt

Den Erfolg gebucht: Mehr als fünf Millionen Einheiten des Peugeot 205 wurden gebaut und verkauft.
Den Erfolg gebucht: Mehr als fünf Millionen Einheiten des Peugeot 205 wurden gebaut und verkauft.Foto: Hersteller

Schnörkellos und etwas unscheinbar, aber dafür praktisch und haltbar. So fuhr sich ab September 1983 der Peugeot 205 in die Herzen der Menschen. Er kam zur rechten Zeit, denn den Franzosen ging es schlecht, und der 205 sicherte ihnen das Überleben. Es folgte eine ganze Familie: der Dreitürer GTi mit zunächst 103 PS; drei Jahre später kam das Cabrio mit dem Henkel. Über 5,2 Millionen Peugeot 205 wurden gebaut; ein Klassiker. Ab 1984 mischte der bis zu 520 PS starke Allradler 205 Turbo 16 die Rallye-Weltmeisterschaft auf; gewann diese zwei Mal in Folge.

Doch jede Erfolgsserie geht einmal zu Ende: Juli 1996 strich Peugeot Deutschland den 205 aus dem Programm. Vor allem der 207 konnte nie an die Erfolge des kultigen 205 anknüpfen. Und mittlerweile wiederholt sich bei den Franzosen die Geschichte: Es geht ihnen wieder einmal schlecht, und der 208 soll nun die Karre wieder aus dem Dreck ziehen wie vor gut 30 Jahren der inzwischen legendäre Peugeot 205. Der Neue hat durchaus die richtige Anlagen, in die Fußstapfen seines großen Ahnen zu treten, denn er macht vieles anders als die starke Konkurrenz. rr

Zurück zum Artikel.

Suchen Sie Peugeot im Automarkt bei Tagesspiegel.de.

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben