Einblick und Ausblick : Da geht noch was – der OPC naht

Im Rennen gegen den ärgsten Konkurrenten aus Wolfsburg will Opel in diesem Jahr noch einige Schritte nach vorne machen. Neben der Überarbeitung des Astra soll es auch für den GTC zwei neue Antriebe geben.

Die optionale Heckscheibe ist insbesondere für Mitfahrer ein Erlebnis.
Die optionale Heckscheibe ist insbesondere für Mitfahrer ein Erlebnis.Foto: Hersteller

Keine Frage: Das GTC-Fahrwerk ist viel besser als der stärkste Motor mit seinen müden 180 PS. Und das drängt zur Frage: War es das schon? Natürlich nicht. Im Frühjahr startet der GSI mit 220-PS-Turbo als direkter Konkurrent des 27700 Euro teuren VW GTI mit 210 PS. Einen Knaller lässt Opel im Sommer vom Band – den frontgetriebenen Astra OPC (steht für Opel Performance Center) mit einem 280 PS starken Zweilliter-Turbomotor, der ein beachtliches Drehmoment von 400 Newtonmeter auf die Kurbelwelle wuchtet. Bei Tempo 250 wird elektronisch abgeriegelt. Damit die Kraft an den angetriebenen Vorderrädern nicht verraucht, besitzt der OPC serienmäßig eine Differentialsperre.

Die Stopper kommen vom Spezialisten Brembo. Preis? Kaum unter 30.000 Euro. Pikant: Im Laufe dieses Jahres wird der normale Astra überarbeitet, denn der brandneue VW Golf VII rollt ja im Spätherbst zu den Händlern. Dann soll es auch neue Motoren für das Kompaktmodell geben. Auch für den GTC? Für 2012 sind für den schicken Dreitürer noch zwei Versionen des weiter entwickelten 1,7 Liter großen Dieselmotors mit Start-Stopp-System vorgesehen – mit 110 und 130 PS. Verbrauch? 4,5 Liter pro 100 Kilometer. (rr)

Mehr als 100 neue Autos für 2012
In der Autobranche haben die Korken letztes Jahr besonders laut geknallt. Ein Rekordjahr ging für die Branche zu Ende. Zweistellige Zuwächse beim Absatz aller großen Hersteller, das versetzt die Branche in Verzückung. Allerdings ist höchste Vorsicht geboten, denn die Aussichten für dieses Jahr sind eher düster.Weitere Bilder anzeigen
1 von 123Foto: dpa
06.01.2012 09:31In der Autobranche haben die Korken letztes Jahr besonders laut geknallt. Ein Rekordjahr ging für die Branche zu Ende....

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar