Entscheidung des BGH : Mangelhafte Einparkhilfe ist Rückgabegrund

Eine Einparkhilfe im Auto ist nützlich. Doch funktioniert sie nicht, kann das zu Streit mit dem Verkäufer führen. Ein BGH-Urteil stärkt jetzt die Kunden.

Erhellend: Die meisten Autofahrer, die eine Einparkhilfe haben mögen darauf nicht mehr verzichten. Ärgerlich, wenn sie erst gar nicht funktioniert.
Erhellend: Die meisten Autofahrer, die eine Einparkhilfe haben mögen darauf nicht mehr verzichten. Ärgerlich, wenn sie erst gar...Foto: dpa

Funktioniert die Einparkhilfe eines Neuwagens nicht richtig, darf der Käufer unter Umständen vom Kaufvertrag zurücktreten. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Urteil vom Mittwoch entschieden. Ob der Fahrer den Vertrag rückabwickeln kann, hängt demnach von den Kosten der Reparatur ab. Die Richter gaben dem Kunden eines Autohauses recht.

Der Kunde hatte einen Neuwagen mit Einparkhilfe für knapp 30 000 Euro gekauft. Er wandte sich mehrfach erfolglos an das Autohaus mit dem Argument, das akustische Signal der Hilfe arbeite fehlerhaft, das optische funktioniere gar nicht. Schließlich trat er vom Vertrag zurück.

Seine Klage auf Rückzahlung des Kaufpreises abzüglich einer Nutzungsentschädigung hatte das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart abgewiesen. Zwar seien die Sensoren der Einparkhilfe in falscher Höhe und in falschem Abstand zueinander eingebaut worden, urteilte das OLG. Die Reparatur würde aber nur knapp 2000 Euro kosten. Das sei zu wenig für einen Rücktritt.

BGH kassiert das Urteil

Die Reparaturkosten betrügen immerhin 6,5 Prozent des Kaufpreises, befand dagegen der BGH. Das reiche aus für einen Rücktritt. Die Schwelle dafür liege bei 5 Prozent des Kaufpreises.

Der BGH wies den Fall daher an das OLG zurück. Dieses muss jetzt noch entscheiden, wie hoch die Nutzungsentschädigung ist und wie viel von seinem Kaufpreis der Kunde demnach zurück erhält. Er selber war von etwa 27 250 Euro Rückerstattung ausgegangen.

Einparkhilfen sollen dem Autofahrer das Einparken besonders auf engem Raum erleichtern. Über akustische Signale und zusätzlich auch über optische Anzeigen können sie dem Fahrer den Abstand zu Hindernissen anzeigen. (dpa)

Die großen Vier hängen alle ab
Der VW Golf als Verkaufsschlager - statt Leser-Votings braucht es da nur einen Blick auf die Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamtes 2013, um zu erkennen: Der Wolfsburger war auch im letzten Jahr Liebling der deutschen Autokäufer, führte die Statistik mit 244 249 Verkäufen segmentübergreifend mit weitem Abstand an. Auch auf den folgenden Plätzen landen erwartungsgemäß die großen Hersteller.Weitere Bilder anzeigen
1 von 46Foto: promo
04.02.2014 14:18Der VW Golf als Verkaufsschlager - statt Leser-Votings braucht es da nur einen Blick auf die Neuzulassungsstatistik des...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben