ETHANOL IN DER KRITIK : Nicht so ökologisch, wie oft behauptet

Wissenschaftler haben große Bedenken, was den Ethanol-Einsatz angeht. So hat das Schweizer Forschungsinstitut Empa die Ökobilanzen von Biokraftstoffen untersucht. Die Forscher fanden heraus, dass zwar mancher Biosprit mehr als ein Drittel weniger Treibhausgase verursacht als Benzin oder Diesel. „Bei Anbau und Verarbeitung der Rohstoffe fallen jedoch andere Umweltbelastungen an, die die Gesamtbilanz deutlich verschlechtern.“ Überdüngung und Versauerung des Bodens bis hin zum Verlust der Artenvielfalt befürchten die Wissenschaftler, etwa durch Rodung von Regenwald für den Anbau. Auch Menschen könnten direkt unter dem Einsatz von Ethanol leiden. Dann nämlich, wenn in der Dritten Welt Ackerflächen für Treibstoffpflanzen statt für dringend benötigte Nahrungsmittel verwendet werden. kko/dpa

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben