Fahrradhelme meist nicht für S-Pedelecs ausgelegt : Nur ein Hersteller bietet ausreichend Schutz

Fahrradhelme werden mit einer Aufprallgeschwindigkeit von 19,5 km/h getestet - viel zu wenig für S-Pedelecs, die bis zu 45 km/h schaffen. Doch trotz Helmpflicht für schnelle E-Bikes gibt es bislang nur einen einzigen Hersteller in diesem Segment.

Obwohl für S-Pedelecs eine Helmpflicht besteht, gibt es bislang nur einen Hersteller (Cratoni), der damit wirbt, Fahrradhelme herzustellen, die der Motorradhelm-Norm ECE 22-05 entsprechen und für S-Pedelecs konzipiert sind.
Obwohl für S-Pedelecs eine Helmpflicht besteht, gibt es bislang nur einen Hersteller (Cratoni), der damit wirbt, Fahrradhelme...Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Für schnelle Pedelecs mit Motorunterstützung bis 45 km/h gilt Helmpflicht. Das Problem: Normale Fahrradhelme sind für die Geschwindigkeiten der S-Pedelecs nicht ausgelegt. Das erklärt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC). Denn die Fahrradhelme werden demnach nur mit einer Aufprallgeschwindigkeit von 19,5 km/h getestet. „Motorradhelme sind dagegen nicht gut genug gelüftet“, erklärt Roland Huhn vom ADFC. Das macht sie für einen Einsatz auf dem S-Pedelec eher ungeeignet. „Da muss man ja mittreten, beim Motorrad nicht.“ Doch was heißt das für S-Pedelec-Fahrer?

Rennradfahrer können noch viel höhere Geschwindigkeiten erreichen

Bisher wirbt nur ein Hersteller damit, Fahrradhelme herzustellen, die der Motorradhelm-Norm ECE 22-05 entsprechen und speziell für S-Pedelecs konzipiert sind, ergänzt Huhn. Der Markt sei tatsächlich eine kleine Nische, bestätigt Heiko Truppel vom Pressedienst Fahrrad (pd-f). Pedelec-Fahrer sollten beim Helm-Kauf darauf achten, welche Nutzungsempfehlungen der Hersteller konkret ausspricht.

Wer mit einem Fahrradhelm auf dem S-Pedelec unterwegs ist, macht grundsätzlich nichts verkehrt. „Sie bieten schließlich auch einen gewissen Schutz“, sagt der Fachmann. Rennradfahrer können noch viel höhere Geschwindigkeiten als S-Pedelec-Fahrer erreichen, gibt Truppel außerdem zu bedenken. „Und für sie gilt keine Helmpflicht.“ Ganz ohne Helm sollte man mit S-Pedelec dagegen nicht fahren: Neben dem Risiko für die eigene Gesundheit droht bei Kontrollen ein Bußgeld. (dpa)

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

48 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben