• GELÄNDEWAGEN UND WAS SICH DAFÜR AUSGIBT: Das bekommen wir 2013 neben dem Range Rover zu sehen…

GELÄNDEWAGEN UND WAS SICH DAFÜR AUSGIBT : Das bekommen wir 2013 neben dem Range Rover zu sehen…

PORSCHE MACAN

Das Mittelklasse-SUV kommt im Frühjahr. Er nutzt Technik vom Konzernbruder Audi Q5 und ordnet sich unterhalb des Cayenne ein. Äußerlich orientiert er sich am großen Bruder, wird aber weniger bullig. Übernommen werden etwa das typische Porsche-Gesicht mit den ausgeprägten Kotflügeln sowie das schräg abfallende Heck.

FORD KUGA

Die zweite Generation wurde gemeinsam mit der US-Version Escape entwickelt. Es bleibt bei recht kompakten Abmessungen. Mit 4,52 Metern ist der Neue nur knapp eine Handbreit länger als der alte. Deutlich mehr Platz soll er trotzdem bieten. Zum Start gibt’s zwei 2,0-Liter-Diesel mit 103 kW/ 140 PS und 120 kW/163 PS.

TOYOTA RAV4

Nachdem er durch die wachsende Konkurrenz etwas an Boden verloren hat, will der

Japaner nun in der vierten Generation neu durchstarten. Helfen sollen ein neuer Allrad, ein Plus an Dynamik und ein neuer Diesel – aber auch der Verzicht auf die traditionelle Schrulle mit der unpraktischen seitlich öffnenden Hecktür.

PEUGEOT CROSSOVER

Die Franzosen legen anstelle ihres traditionellen Kleinwagenkombis in der neuen 208-Generation einen kleinen Crossover im SUV-Stil auf. Der positioniert sich dann unter der Bezeichnung 2008 unterhalb des Kompakt-Crossovers 2008. Flankiert wird er vom Chevrolet Trax, einem Ableger des Opel Mokka. Tsp

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben