Auto : Grüner Cayenne

In Kopenhagen wird der Elektro-Porsche von Ruf als Shuttle eingesetzt

Eine Elektroversion des Luxus-SUV Porsche Cayenne hat jetzt der bayerische Tuner Ruf vorgestellt. Der eRuf Stormster ist neben einem Elektro-Sportwagen auf Basis des Porsche 911 bereits das zweite elektrisierte Modell, das das Familienunternehmen im kommenden Jahr auf den Markt bringen will. Angetrieben wird der Allrad-Stromer von einem 270 kW/367 PS starken Siemens-Elektromotor. Dieser beschleunigt den 2670 Kilogramm schweren Stormster in zehn Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 150 km/h. Mit Hilfe von modernen Lithium-Ionen-Akkus beträgt die maximale Reichweite laut Hersteller 200 Kilometer. Premiere feiert das Modell als Shuttle-Fahrzeug im Rahmen der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen. Vergleichbare Einsätze als urbaner Personentransporter dürften auch für die angekündigte Serienversion zum Betätigungsfeld werden; denn als schneller SUV-Sportler ist das Elektroauto angesichts der im Vergleich mit konventionellen Cayenne-Versionen eher schwachen Fahrleistungen weniger geeignet. Die Serienfertigung soll Mitte 2010 starten, Preise sind noch nicht bekannt. hh

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben