Auto : Hausrekord

Der Fiesta econetic ist Fords sparsamstes Modell

Wenn die Klimadebatte eine Flut von Wortschöpfungen mit den Silben -eco, -öko, -green oder -blue auslöst, muss man das nicht automatisch gut finden. Wenn aber bei allem Geschimpfe ein Auto herauskommt, das die Schallgrenze von 100 Gramm CO2-Emission auf 100 Kilometer unterschreitet, dann klatschen wir gerne Beifall.

Der seit einigen Wochen lieferbare Fiesta econetic ist der sparsamste und sauberste Ford aller Zeiten. Mit 3,7 Litern soll man ihn fahren können, sagen die Techniker. In der Praxis dürfte es in der Regel ein Liter mehr sein. Bei einer kurzen Testfahrt gefiel der econetic mit passablem Durchzug – die Leistung ist um Längen besser als im Seat Ibiza ecomotive, der mit ähnlichem Verbrauch um Kunden wirbt, aber nur drei Zylinder mitbringt. Der Fiesta hat einen 1,6-Liter-Turbodiesel unter der Motorhaube.

Der Fünfsitzer profitiert beim Verbrauch von einigen Detaillösungen, die von den Passagieren aber nicht nachteilig bemerkt werden: Der Schwerpunkt wurde mittels Sportfahrwerk nach unten verlagert, die Aerodynmaik mit speziellen Radverkleidungen und Karosserie-Anbauteilen verbessert. Leichtlaufreifen reduzieren den Rollwiderstand; der fünfte Gang ist länger übersetzt. eric

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben