HIN & WEG : An guten wie an kalten Tagen

Unterwegs im Alltag – heute mit Stoffmütze und vier Ringen an der Hand

Eric Metzler

Auf den ersten Blick

weiß man, was man hat: den typischen Audi-Schick und dazu eine lauschige Mütze. Wenn draußen der Herbst stürmt, trägt sich ein Stoffteil angenehmer auf dem Kopf als eine Blechhaube. Rekordverdächtige neun Sekunden nach dem ersten der zweite Blick: Schade, die (sicherheitstechnisch sinnvollen) Überrollbügel stehen starr und stören das Bild, wirken wie Henkel am Körbchen.

Pluspunkte gibt es vor allem für…

das Geschick, aus knappem Raum viel herauszuholen: Für einen so kompakten Freibeuter sind die Platzverhältnisse topp. Die Rückbank sitzt tief und weit hinten; das mühsame Reinklettern wird selbst für Großgewachsene mit passablem Sitzkomfort belohnt. Der Kofferraum nimmt (im Gegensatz zu Stahldach-Cabrios) auch bei geöffnetem Verdeck zwei Reisetaschen auf. Die Rücksitze sind umklappbar (!), im Winter lassen sich Ski durchladen.

Weniger Charme haben…

die Sitzverstellung (ratscht beim Zurückschieben) und die Bedienung der Klimanlage (sitzt unglücklich hinter dem Schalthebel). Die Sicht beim Rückwärtsfahren ist eigentlich keine: ach du dicke C- Säule!

Das spannendste Detail…

ist nicht mal einen Quadratzentimeter groß, macht aber in jedem Audi Freude: Die Drehrädchen, mit denen man im Lenkrad die Audio-Lautstärke regelt, sind genial. So einfach, schnell und genau dosiert man Musik mit Tasten nicht.

Unterm Strich die richtige Wahl für…

alle, die sich winters nicht fragen wollen, warum es sommers unbedingt ein Cabrio sein musste. Der A3 macht dank super Motor, leisem Verdeck und viel Platz ganzjährig Spaß – abgesehen vom Verlust des Ersparten (30 850 Euro). Eric Metzler

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar