HINTERGRUND : Skoda nimmt den Golf in die Zange

Erst greift der neue Octavia den Stammhalter VW Golf sozusagen von oben an; und ab 18. Oktober tut dies zusätzlich der neue Rapid Spaceback, quasi von unten. Der 4,25 Meter lange Golf wird vom fünf Zentimeter längeren Spaceback sowie vom 40 Zentimeter längeren Octavia förmlich in die Zange genommen. Beide tschechischen Modelle punkten mit ihren "Hausstärken": überdurchschnittliches Platzangebot, viele praktische Ausstattungsdetails, gute Qualität und nicht zuletzt VW-Technik zum deutlich günstigeren Preis.

Wir sprechen hier von Summen zwischen 2000 und 3500 Euro, die man bei Skoda spart und dennoch mehr Auto als bei VW bekommt.

Zum Beispiel das Kofferraumvolumen: Golf 380 Liter, Spaceback 415 Liter und Octavia gar 590 Liter. Und mittlerweile bekommt beim Octavia, wer es wünscht und es bezahlen will, auch moderne Fahrassistenzsysteme, Doppelkupplungsgetriebe und Multimediasysteme aus dem großen VW-Regal.

Und dass selbst mit nicht mehr allerneuester Fahrwerkstechnik aus dem aktuellen Polo und dem letzten Golf VI ein richtig gutes Auto auf die Räder gestellt werden kann, das kaum schlechter fährt als der aktuelle Golf VII, haben die tschechischen Entwickler beim neuen Rapid Spaceback nachdrücklich bewiesen. Ob das wirklich von Anfang an so geplant war? Es darf gezweifelt werden. rr

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar