Honda : In Japan schon alles im grünen Bereich

Honda feiert seine Erfolge in Sachen Umweltschutz im Verborgenen. Hierzulande tut sich der Honda Insight schwer.

Insight
Der Insight ist ein Statement - was den alternativen Antrieb angeht. -Foto: promo

Nachdem die Marke in den achtziger Jahren meist auf sportlichen Pfaden unterwegs war, entwickelte der weltgrößte Motorenhersteller im stillen Kämmerlein eine Vielzahl von umweltgerechten Antriebskonzepten zu Lande, zu Wasser und seit Neuestem auch in der Luft.

Startschuss auf dem automobilen Sektor war vor genau 10 Jahren die Präsentation des ersten Honda-Hybridfahrzeugs Honda Insight I. Damit konnten die Japaner in Deutschland zwar keine Verkaufserfolge feiern, zeigten aber, wohin die Entwicklung künftig gehen könnte. Mit den Hybridfahrzeugen Civic und Insight II bietet die Marke zwei Modelle an, die mit attraktiven Preisen unter 20 000 Euro die umweltfreundliche Technik einer größeren Käuferschicht zugänglich machen. Und tatsächlich können die Erben des einst etwas unglücklich in die Landschaft stehenden Insight I auf eine wachsende Anhängerschar bauen. Denn der Insight II wurde in Japan nach nur wenigen Monaten zum meistverkauften PKW im Monat April. Hierzulande ist es wohl vor allem das etwas gewöhnungsbedürftige Design, was es den Käufern schwer macht, sich spontan in den Spritsparer zu verlieben.

Mit dem Erscheinen des CR-Z, einem Sportwagen mit Hybridtechnik, könnte sich eine deutlich größere Begeisterung für die umweltfreundliche Technik bei den Autofahrern einstellen. Der sportliche Renner mit attraktivem Design soll bereits im nächsten Jahr serienreif sein. Die Nachfolge für den im Sommer nach zehnjähriger Bauzeit endgültig aufs Altenteil abgeschobenen S2000 wird dieses Modell jedoch nicht antreten, denn eine Cabriolet-Version steht nicht zur Diskussion. Ein bis zur Serienreife entwickelter Roadster im S2000-Stil wurde wegen der wirtschaftlichen Entwicklung und dem Rückgang der Absatzzahlenwieder gestrichen.

Den dynamischen Teil der Kundschaft bittet Honda lieber zu den Spitzenmodellen der Civic-Reihe. Mit dem 140 PS starken Civic Type S und dem Überflieger Type R mit 201 PS trifft man derzeit offenbar den Geschmack der Kundschaft, auch wenn der grüne Gedanke bei diesen Modellen etwas auf der Strecke bleibt. sj

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar