Citroën Cactus zeigt neue Designsprache : Dickes Ding: Ein Cactus ohne Stacheln

Französische Automobile waren schon immer etwas Besonderes in Sachen Design. Auf der IAA zeigt Citroën mit der Studie Cactus, wohin sich die traditionsreiche Marke entwickeln möchte.

Die Citroën-Studie Cactus soll zeigen, wo es beim Design künftiger Modelle der Franzosen hingeht.  Foto: dpa
Die Citroën-Studie Cactus soll zeigen, wo es beim Design künftiger Modelle der Franzosen hingeht. Foto: dpa

Charmant statt aggressiv und innen aufgeräumt statt überladen - so will Citroën künftig seine wichtigsten Modelle gestalten. Einen ersten Ausblick auf die neue Designphilosophie für die Nachfolger von C1 bis C5 gibt der Hersteller auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt (Publikumstage: 14. bis 22. September). Dort zeigen die Franzosen dazu die Studie Cactus, die mit rund 4,20 Metern zur Kompaktklasse gehört. Zugleich orientiert sie sich mit großer Bodenfreiheit an Geländewagen.

Um den Wagen sympathischer als die oft bulligen SUV zu machen, verzichtet Citroën zum Beispiel auf wuchtige Anbauteile. Stattdessen gibt es zum Schutz der Karosserie "Airbumps". Das sind weiche, mit Luftpolstern ausgestattete Elemente aus kratzfestem Kunststoff, die Stöße abfedern und Schrammen verhindern sollen. Im Cockpit erfolgt die Bedienung fast ausschließlich über einen großen Touchscreen, es gibt kaum noch Schalter und Taster. Statt der vorderen Einzelsitze haben die Franzosen der Studie eine gemütliche Sitzbank eingebaut.

Unter dem Blech steckt der neue Hybrid-Air-Antrieb, den die Franzosen bis 2016 in Serie bringen wollen. Er speichert überschüssige Energie nicht als Strom im Akku, sondern als Druck in einem pneumatischen System und kann Citroën zufolge günstiger angeboten werden als elektrische Systeme. (dpa)

Kurvenräuber und Frauenschwarm
1983 kam er quasi aus dem Nichts und wirbelte die Auto-Welt durcheinander. Der Peugeot 205 war ein Überraschungserfolg für den französischen Autobauer. Und er sollte die Marke auf viele Jahre prägen. Foto: HerstellerWeitere Bilder anzeigen
1 von 27Foto: Hersteller
12.06.2013 10:141983 kam er quasi aus dem Nichts und wirbelte die Auto-Welt durcheinander. Der Peugeot 205 war ein Überraschungserfolg für den...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben