IM DETAIL : Ganz großes Kino zum fairen Preis

Das erlebt man auch nicht alle Tage, dass einem die Fenster des Autos zugeklebt werden – und man dennoch rückwärts in eine enge Parklücke reinmanövrieren muss und wieder raus. Geht nicht? Geht doch! Und wie. Das aus dem SUV Quasquai stammende System Around View Monitor überwacht mit insgesamt vier Kameras das Auto aus der Vogelperspektive. So lässt es sich mit rundum verdeckten Scheiben nur über das Bild im Monitor in der Mittelkonsole sicher rangieren. Oberklasse-Technik für den Kleinwagensektor – und im Paket mit Tote-Winkel-Warner, Spurhalteassistent und Nissan Connect Navigationssystem für 1200 Euro fair ausgepreist. Übrigens: Die am Heck montierte Weitwinkel-Rückfahrkamera reinigt ihre Linse automatisch mittels Wasser und Druckluft, wenn diese verschmutzt ist. Das funktioniert bestens. Warum ist eigentlich zuvor noch keiner auf diese Idee gekommen? Die teure Mercedes S-Klasse besitzt sowas nicht… rr

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben