• IMMER GERN GESEHEN: DIE CONCEPT CARS DER MESSE: Die Zukunft könnte so schön sein: Drei Studien aus Detroit

IMMER GERN GESEHEN: DIE CONCEPT CARS DER MESSE : Die Zukunft könnte so schön sein: Drei Studien aus Detroit

TOYOTAS BLAUER HYBRID

Die Toyota-Studie Prius C soll 2012 trotz ihrer futuristischen und bunten Innenausstattung zumindest in den USA nahezu unverändert in Serie gehen, erklärte Firmenchef Akio Toyoda. Mit dem sportlichen und kompakten Viertürer wollen die Japaner die Hybridtechnik des Mittelklassemodells Prius in die Welt der Kleinwagen bringen.

KIAS SILBERNE LOUNGE

Dass Studien Raum zum Träumen lassen, zeigen vor allem die Koreaner. Kia hat für die Messe die Großraumlimousine KV7 auf die Räder gestellt. Das Konzeptfahrzeug mit Flügeltüren und Loungesesseln soll, wie Designchef Peter Schreyer sagt, beweisen „dass auch große Vans nicht immer langweilige Kisten sein müssen“. Eine Serienfertigung schließt Schreyer in dieser überzeichneten Form allerdings aus. Das dürfte auch für den Curb gelten, den Hyundai als eigenwillig designten, kleinen Stadtgeländewagen entwickelt hat. Aber vielleicht kommt der 4,20 Meter lange Viersitzer von Hyundai wenigstens ohne gegenläufig angeschlagene Türen und mit verändertem Interieur in Serie geht.  

HONDAS ROTE VORHUT   

Nah an der Serie ist der Entwurf für den neuen Honda Civic. Zwar haftet dem Modell für die neunte Generation der Baureihe noch das Schlagwort „Concept“ an. Doch die Japaner lassen an ihren Absichten keinen Zweifel: „Noch vor dem Sommer kann man das Auto bei uns kaufen“, kündigte ein US-Sprecher der Marke an. tmn

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben