JAGUAR XF/XK : Auf Stoff muss in diesen Autos keiner sitzen

MOTOREN UND TECHNIK

72 Prozent aller XF-Kunden bestellen ihren Jaguar mit Selbstzünder. Sie dürfen sich freuen: Denn als neues Triebwerk hält ein Drei-Liter-Diesel Einzug unter die XF-Haube. Der stemmt 275 PS und 600 Newtonmeter gegen die Kurbelwelle. Und das bei Verbrauchswerten, die aufhorchen lassen: Laut EU-Prüfzyklus schluckt der Wagen mit dem Motor 6,8 Liter je 100 Kilometer, die CO2-Emissionen liegen bei 179 Gramm je Kilometer. Etwas anders liegen die Dinge beim XK: Sein fünf Liter großer V8 leistet 385 PS und bietet 515 Newtonmeter Drehmoment. Der Durst ist mit 11,2 Liter auf 100 Kilometer und einem CO2-Ausstoß von 264 Gramm je Kilometer allerdings dementsprechend.

PREISE UND AUSSTATTUNGEN

Bei beiden Modellen gibt es eine Dreiteilung der Ausstattungsvarianten. Die Basis heißt „Luxus“, über ihr liegen „Premium Luxury“ und als Spitzenausstattung „Portfolio“. Immerhin, auf Stoff muss im Jag niemand sitzen: Die Grundversion beinhaltet schon achtfach verstellbare Ledersitze, eine Klima-Automatik und eine 140-Watt-Soundanlage. Der XF kostet damit minimal 54 500 Euro. Beim XK 5.0 V8 Coupé geht es mit 88 900 Euro zur Sache, als Cabrio kostet der XK minimal 97 100 Euro. gom

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar