Kälteempfindliche Autotechnik : Eis und Schnee können Parksensoren irritieren

Bringt der Winter Eis und Schnee, macht Autofahrern nicht nur eine glatte Fahrbahn zu schaffen. Auch wichtige Assistenzsysteme am Fahrzeug können von Vereisung betroffen sein.

Tückisch: Nicht nur die Windschutzscheibe kann von Schnee, Eis und Kälte in Mitleidenschaft gezogen werden.
Tückisch: Nicht nur die Windschutzscheibe kann von Schnee, Eis und Kälte in Mitleidenschaft gezogen werden.Foto: dpa

Überfrierender Regen kann die Parksensoren am Auto irritieren. "Wenn eine dicke Eiskruste die Ultraschallsensoren in den Stoßfängern blockiert, kann es passieren, dass der Fahrer permanent ein vermeintliches Hindernis oder falsche Entfernungswerte angezeigt bekommt", erklärt Achmed Leser vom TÜV Thüringen. Um bei Autos mit Einparkhilfe Problemen vorzubeugen, sollten im Winter neben den Scheiben auch die Stoßfänger von Eis und Schnee befreit werden, rät er. "Denn auch Schneeablagerungen können die Parksensoren stören."

Wichtige Assistenzsysteme wie Abstandstempomat oder Notbremsfunktion könnten durch Eis und Schnee nicht so leicht außer Gefecht gesetzt werden, sagt Leser. "Diese Systeme arbeiten in der Regel nicht mit Ultraschall, sondern sind radar- und kameragestützt." Sollte es doch einmal zu einer Störung kommen, werde der Fahrer darüber informiert: "Dann gibt es sofort eine Warnmeldung im Cockpit, dass das jeweilige Sicherheitssystem nicht zur Verfügung steht."

Die Kameras für Abstandsregler oder auch für Assistenzsysteme zur Spurhaltung befinden sich meist hinter der Windschutzscheibe im Bereich des Rückspiegels. Wenn Autofahrer die Frontscheibe vor der Abfahrt ordnungsgemäß - also komplett - von Schnee und Eis befreien, haben nicht nur sie, sondern auch das Kameraauge freie Sicht nach vorn. (dpa)

Vom Mini bis zum großen C
Das neue Jahr spült eine regelrechte Flut an Neuheiten auf den Markt. Schon im Januar will Mercedes die neue C-Klasse präsentieren. Bilder davon gab es bereits im Dezember. Das ist aber nur der Auftakt.Weitere Bilder anzeigen
1 von 47Foto: Hersteller
11.01.2014 03:25Das neue Jahr spült eine regelrechte Flut an Neuheiten auf den Markt. Schon im Januar will Mercedes die neue C-Klasse...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

1 Kommentar

Neuester Kommentar