Kompaktsportler Audi RS3 : Ein Zeichen aus Neckarsulm

Das konnte man in Neckarsulm nicht auf sich sitzen lassen: Nachdem der Mercedes A 45 AMG mit 360 PS kurzzeitig die Spitze im Segment der Kompaktsportler übernommen hatte, kommt nun die Antwort in Form des Audi RS3 und setzt einen drauf.

Neue Bestmarke in der Kompaktklasse: Audi legt mit dem RS3 die Leistungslatte in der Golf-Klasse ein Stück höher - auf 270 kW/367 PS.
Neue Bestmarke in der Kompaktklasse: Audi legt mit dem RS3 die Leistungslatte in der Golf-Klasse ein Stück höher - auf 270 kW/367...Foto: dpa

Audi setzt beim Wettrüsten in der Kompaktklasse eine neue Bestmarke: Wenn der bayerische Hersteller im Sommer die Neuauflage des RS3 zu den Händlern bringt, wird er mit 270 kW/367 PS zum stärksten Modell in seinem Segment. Unter der Haube arbeitet wieder ein Fünfzylinder-Turbo mit 2,5 Litern Hubraum, der ein maximales Drehmoment von 465 Nm entwickelt, das über den serienmäßigen Allradantrieb auf die Straße gebracht wird. So ist der RS3 laut Audi in 4,3 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht maximal 280 km/h. Den Verbrauch gibt Audi mit 8,1 Litern und den CO2-Ausstoß mit 189 g/km an.

Wie immer bei den Modellen der Quattro GmbH wurden neben dem Motor auch Fahrwerk, Design und Interieur überarbeitet. So liegt der RS3 knapp drei Zentimeter tiefer, bremst als erster seiner Klasse auf Wunsch mit Karbon-Keramik-Scheiben und bekommt ein schnelleres Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Zu erkennen ist er unter anderem am großen Kühlermaul, den breiten Radläufen, den ovalen Endrohren im Diffusor-Einsatz - und der großen Zahl auf dem Preisschild. Zwar hat Audi den genauen Preis noch nicht genannt. Doch wird das „sportliche Flaggschiff der Baureihe“, das zunächst nur als Sportback mit fünf Türen und steiler Heckklappe lieferbar ist, auch zum teuersten Modell und deshalb deutlich über dem S3 liegen. Der kostet als Sportback aktuell mindestens 40 400 Euro. (dpa)

Haute Couture von der Seine
Die Scheinwerfer sind an, die Stars beleuchtet - In der Modehauptstadt Paris zeigt sich die Haut Couture, Pret-a-porter und das H&M der Autoindustrie. Aber egal ob groß oder klein, sie stehen alle im Rampenlicht auf dem Monidal de l'Automobile de Paris, dem Pariser Autosalon.Weitere Bilder anzeigen
1 von 54Foto: dpa
04.10.2014 09:32Die Scheinwerfer sind an, die Stars beleuchtet - In der Modehauptstadt Paris zeigt sich die Haut Couture, Pret-a-porter und das...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

1 Kommentar

Neuester Kommentar