Kraftprotz Opel Adam S : Der Kleine kommt im Trainingsanzug

Jetzt bekommt er Muckis, der Kleine. Aus Rüsselsheim fährt Anfang nächsten Jahres der Opel Adam S vor. Der Sportler im Kleinstwagenprogramm knackt die 200 km/h und bleibt dabei sogar relativ sparsam.

Ein Dach in Ferrari-Rot und Dachspoiler hinten: Der Opel Adam S setzt auch optisch auf die sportliche Note.
Ein Dach in Ferrari-Rot und Dachspoiler hinten: Der Opel Adam S setzt auch optisch auf die sportliche Note.Foto: promo

Opel hat die Preise für den Adam S bekanntgegeben. Der Kraftprotz in der Kleinwagenfamilie kostet demnach mindestens 18 690 Euro. Für Vortrieb sorgt ein 1,4 Liter großer Turbobenziner, der 110 kW/150 PS und bis zu 220 Newtonmeter Drehmoment entwickelt. Das Auto beschleunigt den Herstellerangaben
nach in 8,5 Sekunden auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 210 km/h, der Normverbrauch bei 5,9 Litern. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 140 g/km.

Äußerlich gibt sich das neue Top-Modell der Baureihe unter anderem durch markante Spoiler und Schweller zu erkennen. Getriebe, Fahrwerk und Lenkung sind laut Opel sportlich abgestimmt. Ab Anfang nächsten Jahres soll der Adam S bei den Händlern stehen. (dpa)

Kult ohne Kompromisse
Das waren Zeiten: Zur Markteinführung 1989 kostete der Calibra mit 115 PS ab 33 900 Mark - und sollte mit groß angelegter Werbekampagne die damals zahlreiche Konkurrenz aus japanischen Coupés aufmischen.Weitere Bilder anzeigen
1 von 15Foto: promo
01.11.2014 15:57Das waren Zeiten: Zur Markteinführung 1989 kostete der Calibra mit 115 PS ab 33 900 Mark - und sollte mit groß angelegter...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben