Kurzvorstellung: Alfa Romeo 4C : Supersportwagen zum Spartarif

Er ist im Vergleich zu aktuellen Autos federleicht, bringt ordentlich Leistung mit und ist verhältnismäßig günstig: Der Alfa Romeo 4C hat das Potenzial den Markt Sportwagen durcheinander zu wirbeln. Kein Wunder, dass die erste Kleinserie im Nu ausverkauft war.

Supersportwagen ganz leicht: Der Alfa Romeo 4C ist mit 900 Kilogramm ein Leichtgewicht.
Supersportwagen ganz leicht: Der Alfa Romeo 4C ist mit 900 Kilogramm ein Leichtgewicht.Foto: Hersteller

Dass ein Supersportwagen keine Unsummen kosten muss, will Alfa Romeo mit dem 4C beweisen. Mindestens 50 500 Euro verlangt die Fiat-Tochter für das zweisitzige Coupé. Dank seiner Karosserie mit Kohlefaserstruktur wiegt das Auto nur 900 Kilogramm, erklärte der Hersteller bei der Präsentation im italienischen Balocco. Entsprechend extrem sind die Fahrleistungen, die der 1,8 Liter große und 176 kW/240 PS starke Vierzylinder-Turbobenziner im Heck ermöglicht: Beim Sprint von null auf 100 km/h vergehen gerade einmal 4,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 258 km/h.

Die Formensprache des Alfa Romeo 4C ist ein Fingerzeig für die künftige Designsprache der Marke.
Die Formensprache des Alfa Romeo 4C ist ein Fingerzeig für die künftige Designsprache der Marke.Foto: Hersteller

Durch das geringe Fahrzeuggewicht und die flache Form hält sich der Spritdurst in Grenzen, sagte Entwicklungschef Mauro Pierallini: "Ein Normwert von 6,8 Litern und ein CO2-Ausstoß von 157 Gramm pro Kilometer machen den Alfa Romeo 4C zu einem der effizientesten Sportwagen überhaupt." Nachdem eine Sonderedition mit den ersten 500 Fahrzeugen nach der Weltpremiere im Frühjahr auf dem Genfer Autosalon binnen zehn Tagen ausverkauft war, kann das Serienmodell ab Ende Oktober bestellt werden. Alfa Romeo plant eine Jahresproduktion von 3500 Autos, davon bleibe aber nur ein Viertel in Europa. Wie in Unternehmenskreisen zu erfahren war, wird es den 4C künftig auch als Roadster geben. (dpa)

Die großzügige Dame
Die Fachwelt staunte, als Alfa Romeo auf dem Turiner Autosalon sein neustes Modell vorstellte. Ein Mittelklasse-Modell von zeitloser Schönheit, aber dennoch kantig und sportlich. Ein gewagter Wurf für die Marke, die sich bis dahin kaum in Sachen Design hervortat.Weitere Bilder anzeigen
1 von 33Foto: Hersteller
20.06.2012 10:02Die Fachwelt staunte, als Alfa Romeo auf dem Turiner Autosalon sein neustes Modell vorstellte. Ein Mittelklasse-Modell von...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben