Lexus NX 200t : Exot mit Turbo

Lexus legt bei seinem extrovertierten Crossover mit einem leistungsstarken Motor nach. Der Lexus NX 200 sucht mit dem ersten Turbomotor der Marke den Anschluss im Konzert der starken City-SUVs.

von
Mit seinem Design hebt sich der Lexus NX 200t klar aus der Masse. Aber auch, weil er eher selten anzutreffen ist.
Mit seinem Design hebt sich der Lexus NX 200t klar aus der Masse. Aber auch, weil er eher selten anzutreffen ist.Foto: promo

Lexus ist der Edelableger von Toyota - und zumindest hierzulande eine Nischenmarke. Gerade mal 1300 Autos verkauften die Japaner im vergangenen Jahr bei uns. Seit Oktober 2014 wird auch der auffällige Crossover NX angeboten, der wegen seines mutigen Designs selbst als neuer Dienstwagen von Batman durchgehen könnte. Er ist die schrille Alternative zu einem Range-Rover Evoque, Audi Q5 oder einem BMW X4, die gegen diesen Lexus plötzlich lammfromm aussieht. Allerdings fuhr sich der NX bislang nicht so forsch, wie er optisch auftritt. Wo Audi, BMW und Range Rover potentielle Kunden mit potenten Sechszylinder-Benzinern oder drehmomentstarken Dieseln bezirzen, konnte der Lexus nur mit einem eher die Vernunft ansprechenden Hybrid-Antrieb als einzige Motorisierung gegenhalten.

Lexus stand unter Druck, und musste nachlegen. Doch beim neuen Antrieb handelt es sich nicht um einen drehmomentstarken Diesel, welcher in dieser Autogattung hierzulande eigentlich unverzichtbar ist. Auch nicht um einen Sechszylinder. „Nur“ um einen Vierzylinder-Benziner, aber immerhin um den ersten Turbomotor von Lexus. Er ist immer mit einer neuen Sechsstufen-Wandlerautomatik verbunden und wahlweise Front- oder Allradantrieb lieferbar. Aus zwei Liter Hubraum holt die Maschine immerhin 238 PS und 350 Newtonmeter Drehmoment, das in einem weiten Drehzahlbereich von 1650 bis 4000 Umdrehungen pro Minute anliegt. Aufwendige Technik wie eine Auspuffanlage, die jeweils die Zylinderpaare zusammenfasst, die im gleichen Ansaug- und Verdichtungstakt arbeiten, um ein Durcheinander in den Abgasströmen der einzelnen Zylinder zu vermeiden. Oder einen Twin-Scroll-Turbolader, eine spezielle Kraftstoff-Einspritzung und eine variable Ventilsteuerung.

Lexus NX 200 kämpft mit seinen hohen Gewicht

All das soll ein Turboloch vermeiden und für einen Normverbrauch von 7,7 Litern pro 100 Kilometer sorgen. Das Ansprechverhalten des Vierzylinders wie auch die Lenkkräfte lassen sich über die drei Fahrstufen Eco, Normal und Sport dem persönlichen Geschmack anpassen. Während im Eco-Modus die Motorkennlinie verbrauchsgünstig gesteuert ist, reagiert die Sechsstufen-Automatik im Sport-Modus mit kürzeren Schaltzeiten, so dass der Lexus NX 200t direkter auf Gasbefehle reagiert. Allerdings muss der Vierzylinder in der Allradvariante heftig gegen das hohe Gewicht von mindestens 1810 Kilogramm ankämpfen, sodass im Alltag eher mit zweistelligen Verbrauchswerten gerechnet werden muss. Der Tank fasst 60 Liter.

Die Technik im Innenraum des Lexus NX 200t ist auf dem neusten Stand der Dinge. Die Materialien können nicht an allen Stellen überzeugen.
Die Technik im Innenraum des Lexus NX 200t ist auf dem neusten Stand der Dinge. Die Materialien können nicht an allen Stellen...Foto: promo

Wie bei Lexus üblich, ist auch der neue NX 200t überdurchschnittlich gut ausgestattet. Bereits das 42 000 Euro teure Basismodell bietet LED-Scheinwerfer, Leichtmetallräder, Klimaanlage, Rückfahrkamera oder ein Radio mit CD-Spieler. Im 5250 Euro teureren Business-Line-Modell kommen unter anderem Dachreling und Navigationssystem dazu. Die Topversion Executive Line für 47 900 Euro offeriert überdies noch elektrische Sitzverstellung, Ledersitze, Dachreling und 18-Zoll-Räder. Der Allradantrieb kostet bei beiden Versionen günstige 1400 Euro Aufpreis.

Ausschließlich mit vier angetriebenen Rädern werden die Versionen F-Sport und Luxury-Line angeboten, welche 54 450 und 58 250 Euro kosten. Während Luxury Line über solche Nettigkeiten wie sehr bequeme Komfortsitze und elektrisch neigungsverstell- und umklappbare Rücksitzlehnen sowie ein High-End-Soundsystem vom amerikanischen Spezialisten Mark-Levinson sowie über eine Heckkamera verfügt, bringt der F Sport unter anderem speziell geformte Sportsitze, einen schwarzen Dachhimmel und Schaltpaddles am Lenkrad mit. Dieser Ausstattungslinie bleibt außerdem der zusätzliche Fahrmodus Sport+ und das adaptive Dämpfungssystem vorbehalten, dessen Spannbreite von neun nun auf 30 Stufen erweitert wurde.

Benziner ist ausstattungsbereinigt teurer als der Hybride

Die Geschwindigkeitsschwelle ist vergleichsweise niedrig angesetzt: Bei Tempo 200 riegelt die Elektronik das Tempo rigide ab. Was dem Lexus NX 200t an Kraft fehlt, macht er durch Eleganz wett. Im Innenraum bietet das äußerlich so provozierende Japan-SUV Mainstream-Luxus mit Lack und Leder. Vorn fühlt man sich zwischen hohem Mitteltunnel und zackiger Mittelkonsole wohl. Den Blick auf das Head-up-Display gerichtet und den Finger auf das neuen Touchpad gelegt. Freude machen auch die Möglichkeit, das Smartphone kabellos in einer Schale zu laden oder der eingebaute Wlan-Hotspot.

Der neue Turbo-Motor für den Lexus NX 200 ist eine Art Softsportler. Mit den ganz Starken kann er sicher nicht mithalten, zeigt sich aber als Alternative zum Hybrid-Antrieb.
Der neue Turbo-Motor für den Lexus NX 200 ist eine Art Softsportler. Mit den ganz Starken kann er sicher nicht mithalten, zeigt...Foto: promo

Im Fond und ganz hinten macht der NX einen auf Kombi. In der zweiten Reihe bietet er - anders als andere SUV mit flach abfallenden Dachlinien wie BMW X4 oder Range Rover Evoque - selbst größeren Menschen viel Platz. Und hinter der Kofferraumöffnung mit allerdings recht hoher Ladekante wartet ein Gepäckabteil mit einem Volumen von immerhin 580 bis 1625 Liter. Und bei den teureren Ausstattungen klappen die hinteren Lehnen elektrisch um und wieder hoch.

Interessant: Der neue Turbo-Benziner ist nicht, wie man vermuten würde, das neue Basismodell der Baureihe. Ausstattungsbereinigt ist er rund 1650 Euro teurer als die Hybrid-Version, die nach wie vor angeboten wird. Und so sollen hierzulande laut Lexus auch nur rund 20 Prozent aller NX als 200t verkauft werden. Aber 20 Prozent sind in diesem Falle nur 150 Autos. Auch mit dem neuen Turbo wird der NX auf deutschen Straßen also ein Exot bleiben.

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben