Auto : „Lodgy“ soll Note und Venga Beine machen

Mit dem Lodgy will Dacia Familien ansprechen. Der rund 4,50 Meter lange Kompaktvan bietet fünf oder sieben Sitzplätze und wird erstmals auf dem Genfer Autosalon (8. bis 18. März) gezeigt. Der kleine Van, wie auch der zum Jahresende erwartete Kleinbus Popster, basieren auf der zweiten Generation der Stufenhecklimousine Logan, die ebenfalls noch 2012 auf den Markt kommen wird.

Die Preise sind noch nicht bekannt, dürften aber bei rund 10 000 Euro liegen und damit in der Nähe der Konkurrenten Nissan Note, Kia Venga und Skoda Roomster. Bisher bot der Logan MCV den meisten Platz in der Dacia-Flotte. Mit dem 1,6-Liter-Vierzylinder-Benziner kostet der Kombi 7 990 Euro. sppr

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben