Auto : Lotus-Blüte: Die Elise hat abgespeckt

Kurz und bündig – ein knackiger Roadster.
Kurz und bündig – ein knackiger Roadster.Foto: dpa-tmn

Lotus bietet eine neue Basisversion seines Modells Elise an. Angetrieben wird der Zweisitzer von einem um 0,2 auf 1,6 Liter verkleinerten Vierzylinder, der 100 kW/136 PS leistet. Weil der Wagen weniger als 900 Kilogramm wiegt, reicht das für einen Sprintwert von 6,7 Sekunden auf Tempo 100. Der Verbrauch sinkt um fast 25 Prozent und liegt nun bei 6,1 Litern (CO2-Ausstoß: 155 g/km). Die Preise beginnen bei 37 449 Euro.

Zusätzlich zum 1,6-Liter-Motor verkauft Lotus den Elise auch mit einem 1,8-Liter-Motor, der im R-Modell auf 141 kW/192 PS und mit Kompressoraufladung im Elise SC auf 162 kW/220 PS kommt. Damit sind Spitzengeschwindigkeiten bis zu 233 km/h möglich.

Dezent überarbeitet hat Lotus das Design des Roadsters: Der Luftwiderstand wurde um vier Prozent reduziert, außerdem gibt’s neue Scheinwerfer mit LED für Tagfahrlicht und Blinker. dpa

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben