Auto : MARKEN-ZEICHEN

Familientransport in Klein:

Fiat kündigt Fiorino Qubo an

Ab September wird es eine Familienversion des Kleintransporters Fiorino geben. Der variable Innenraum des Qubo bietet bis zu fünf Personen Platz . Auf die Ladefläche passen bei normaler Beladung 330 Liter Gepäck; bis zu 2500 Liter Fassungsvermögen sind es bei ausgebauter Sitzbank. Als Motoren werden ein Benziner mit 73 PS und ein Diesel mit 75 PS zur Verfügung stehen. Die Preise des Fiorino Qubo in Deutschland stehen noch nicht fest. In Italien soll das Einstiegsmodell rund 13 000 Euro kosten.

Familientransport in Groß:

VW macht Sharan sparsamer

VW bringt jetzt den sparsamen Sharan BlueMotion auf den Markt. Die verbrauchsarme Variante des Vans kostet ab 32 300 Euro und ist damit 150 Euro teurer als das Ausgangsmodell. Als Antrieb des Siebensitzers dient ein 2,0 Liter großer Turbodiesel mit 140 PS, der auf 100 Kilometer mit 6,0 Liter Diesel auskommt (CO2-Ausstoß: 159 g/km). Das sind 0,7 Liter weniger als beim Basismodell. Erreicht wurde die Spritersparnis durch eine neue Steuerungssoftware, ein abgesenktes Fahrwerk, eine verlängerte Getriebeübersetzung und rollwiderstandsreduzierte Reifen. dpa

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben