Auto : MARKEN-ZEICHEN

BMW forscht an Navigation,

die in die Zukunft schaut

BMW entwickelt ein lernfähiges Navigationssystem, das Komfort und die Effizienz steigern soll. Dafür ermittelt die Elektronik über Wochen ein Bewegungsprofil, aus dem bei jeder neuen Fahrt anhand von Uhrzeit, Wochentag, Standort und Fahrzeugbenutzer das wahrscheinlichste Ziel abgeleitet wird. Selbst ohne aktive Routenführung könnten so etwa bei einem Hybridantrieb die Akkus vor einem Gefälle entladen oder bei einem normalen Benziner die Leistung zur Autobahnauffahrt hin erhöht werden. dpa

Audi mit Start-Stopp und dem stärksten Straßen-TT aller Zeiten

Extreme bei Audi: Zum einen führt der Hersteller demnächst die ersten Motoren mit Start-Stopp-Funktion ein. Ihren Einstand wird die Technik im Mai im A5 Cabrio geben. Zum anderen krönt Audi die TT-Reihe mit einem neuen Sportmodell. Der TT RS hat auf dem Genfer Autosalon (5. bis 15. März) Premiere. Das Coupé bekommt einen Fünfzylinder-Motor, den Audi mit Benzindirekteinspritzung und Turbolader kombiniert. Damit leistet das 2,5-Liter-Aggregat mehr als 300 PS. dpa

Fiat stellt auf dem Genfer Autosalon einen Spritspar-500 vor

Einen weiteren Schritt in Sachen Spritersparnis macht Fiat jetzt beim 500. Auf dem Genfer Autosalon hat die Variante „Pur-O2“ Premiere, die nach Angaben von Fiat auf einen Durchschnittsverbrauch von nur 4,6 Litern kommt (CO2-Ausstoß: 110 g/km). Erreicht wird dieser Wert durch eine Kombination des 1,2-Liter-Benziners mit einer Start-Stopp-Automatik und einer verbrauchsoptimierten Steuerung des halbautomatisierten Getriebes.dpa

Toyota will Benzinverbrauch des nächsten Verso reduzieren

Toyota macht die nächste Generation des Kompaktvans Verso sparsamer. Die Motoren des Siebensitzers sollen bis zu 12 Prozent weniger verbrauchen. Dabei soll ihre Leistung gleichzeitig um bis zu 20 Prozent steigen. Der neue Verso soll die Geräumigkeit und Flexibilität eines Mehrzweckfahrzeugs mit dem Komfort und den Fahreigenschaften einer Limousine verbinden. dpa

Saab will trotz Pleite bald

neue Modelle präsentieren

Trotz Insolvenz plant Saab neue Modelle. Den Anfang macht im Spätsommer der Geländekombi 9-3X mit bis zu vier Zentimetern mehr Bodenfreiheit, wuchtigen Stoßfängern und auffälliger Beplankung an der Flanke. Ihn gibt es für 36 650 Euro als Fronttriebler mit einem 180 PS starken Diesel, außerdem mit Zwei-Liter-Turbo mit Allrad und 210 PS. Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt im September will man den Nachfolger des 9-5 zeigen. Die mittelfristig wieder als Limousine und Kombi geplante Neuauflage des Topmodells teilt sich die Technik mit dem Opel Insignia und soll Anfang 2010 kommen. dpa

Honda will neuen Hybrid-Insight unter 20 000 Euro anbieten

Honda hat die Preise für den neuen Insight bekannt gegeben. Danach verkauft der Hersteller sein neues Hybridfahrzeug zu Preisen ab 19 550 Euro. Zu den Händlern in Deutschland kommt das neue Modell am 18. April. Als Antrieb des Fünfsitzers dient ein 1,3 Liter großer Vierzylinder mit 88 PS, den beim Beschleunigen ein Elektromotor mit 14 PS unterstützt. Der Gesamtverbrauch beträgt nach Herstellerangaben 4,4 Liter (CO2-Ausstoß: 101 g/km).

Ford kündigt neuen Focus RS

mit mehr als 300 PS an

Ford erweitert die Focus-Baureihe um ein neues Sportmodell. Der RS soll mit 305 PS zum stärksten Fronttriebler auf dem Markt werden und kommt im Juni zu den Händlern. In Deutschland werden 1000 Exemplare des Dreitürers verkauft, die mindestens 33 900 Euro kosten. Als Antrieb dient ein 2,5 Liter großer Fünfzylinder-Turbo, der ein Drehmoment von 440 Newtonmetern erreicht. Den RS macht das 263 km/h schnell. dpa

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar