Auto : MARKEN-ZEICHEN

Mercedes will mehr Geld mit Old- und Youngtimern verdienen

Mercedes will verstärkt mit alten Autos Geschäfte machen. Im Stuttgarter Mercedes-Benz-Museum wurde als Pilotprojekt der Young Classic Store eröffnet, in dem Mercedes-Benz-Automobile aus den 1970er bis zu den 1990er Jahren gekauft oder gemietet werden können. Außerdem soll das Ersatzteilgeschäft für die klassischen Fahrzeuge von Mercedes ausgebaut werden. dpa

Toyota stellt Rücksitz-Airbag gegen Verletzungen bei Seitencrashs vor

Toyota will mit Hilfe eines zentralen Rücksitz-Airbags die Fahrzeuginsassen im Fond bei Unfällen besser schützen. Der Luftsack sitzt in einer Konsole im Dach zwischen beiden Rücksitzen und entfaltet sich bei einem Seiten-Crash. Er soll dann wie eine Barriere wirken und Verletzungen mindern, die entstehen, wenn die hinteren Passagiere bei dem Unfall zusammenstoßen. Die Markteinführung des Sicherheitssystems in Japan ist in naher Zukunft vorgesehen. dpa

Audi kündigt Kompakt-SUV Q3

für das übernächste Jahr an

Audi baut neben dem Q7 und dem Q5 einen weiteren Geländewagen. Als dritte Offroader-Baureihe will der Hersteller den kompakten Q3 auf den Markt bringen. Die Markteinführung ist für das Jahr 2011 geplant. Audi hat den Q3 bereits als Studie gezeigt. Der Allradler mit hoher Bodenfreiheit teilt sich die Plattform mit dem A4, dem neuen VW Golf und weiteren Modellen aus dem VW-Konzern. Als Antrieb der Studie dient ein Vierzylinder-Turbodiesel mit 2,0 Litern Hubraum und 205 PS. Auch einen Nachfolger des aktuellen A8 hat Audi angekündigt. Er soll 2010 kommen. dpa

Jaguar nimmt Abschied vom ungeliebten Einstiegsmodell

Die Entwicklung des neuen Jaguar XJ ist auf der Zielgeraden: Ab Dezember soll es den Wagen zu kaufen geben. Während die Länge nahezu unverändert bleibt, soll das neue Modell breiter und geräumiger werden. Außerdem liebäugelt Jaguar mit einem neuen Sportwagen. Vorbild soll der legendäre E-Type sein. Mit leichter Karosserie, starken Motoren und puristischer Ausstattung könnte dieser Zweisitzer etwa gegen den Porsche Cayman S antreten. Amtlich ist dagegen das Ende des Einstiegsmodells X-Type, das auf dem letzten Ford Mondeo basiert. In kleiner Stückzahl soll der Wagen zwar noch weitergebaut werden, bis 2011 die Euro-5-Norm greift. Doch ein Nachfolger ist nicht geplant.dpa

Ford bietet den Mondeo mit Flüssiggas-Antrieb ab April an

Ford bietet auch den Mondeo mit Flüssiggas-Antrieb an. Die LPG-Variante basiert auf der Flexifuel-Version, die wahlweise mit Superbenzin und Bio-Ethanol betrieben werden kann. Als Antrieb dient ein 2,0 Liter großer Duratec-Benziner, der im Betrieb mit Superkraftstoff 145 PS leistet. Im LPG-Modus beträgt die Motorleistung 141 PS. Von April an ist der Mondeo LPG zu Preisen ab 27 500 Euro erhältlich. Erstmals vorgestellt wird er auf der Automesse AMI in Leipzig vom 28. März bis 5. April. dpa

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben