Auto : MARKEN-ZEICHEN

Jaguar bringt limitierte Sparversion des XK mit kleinem Achtzylinder

Jaguar erweitert die Motorpalette des XK nach unten. In einer auf 200 Exemplare limitierten Sonderserie gibt es das Coupé auch mit einem 3,5 Liter großen V8-Motor, mit dem der Preis für den Zweitürer um rund 6000 Euro auf 77 900 Euro sinkt. Der neue Motor leistet 258 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 336 Newtonmetern bereit. Geregelt von einem sechsstufigen Automatikgetriebe, beschleunigt er das Coupé in 7,6 Sekunden auf 100 Kilometer pro Stunde und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 243 km/h.

Porsche plant nach eigenen Angaben keinen „Baby-Cayenne“

Der Sportwagenbauer Porsche plant keine kleinere Version seines sportlichen Geländewagens Cayenne. „Es wird keinen Baby-Cayenne geben“, sagte Porsche-Chef Wendelin Wiedeking zu den Gerüchten, über die die Zeitschrift „Auto-Bild“ berichtet hatte. Die Zeitschrift hatte gemeldet, Porsche plane auf Basis des Q5 der VW-Tochter Audi einen weiteren sportlichen Geländewagen unterhalb des Modells Cayenne. dpa

VW verhilft dem Multivan

zu mehr Länge und Radstand

VW bietet den Multivan jetzt auch gestreckt an. Die Langversion des Busses besitzt einen um 4 Zentimeter auf 3,4 Meter verlängerten Radstand und eine Gesamtlänge von 5,29 Metern. Als Antrieb stehen Vier- und Fünfzylinder-TDI-Aggregate mit 1,9 und 2,5 Litern Hubraum und einem Leistungsspektrum von 102 PS bis 174 PS zur Wahl. Die Preise beginnen bei 40 871 Euro für die Langversion mit dem 1,9-Liter-TDI. gms

Smart rief Fortwo wegen Lenkungsproblemen zurück

Daimler-Chrysler hat 1 650 Autos des neuen Smart Fortwo aus Sicherheitsgründen zurückgerufen. Ein Sicherungsring in der Lenkung des Zulieferers Delphi sei nicht ordnungsgemäß montiert worden, begründete Konzernsprecher Wolfgang Zanker die Aktion. Dies hätte bei der betroffenen Charge im schlimmsten Fall dazu geführt, dass die Autos nicht mehr lenkfähig gewesen wären. Die betroffenen Kunden, rund 250 in Deutschland und der Rest im europäischen Ausland, haben Ersatzfahrzeuge bekommen. „Fehlerhafte Autos sind nicht mehr auf der Straße. Die Aktion ist komplett abgeschlossen“, so Zanker. afp

Landrovers neuer Defender verliert im Elchtest die Bodenhaftung

Sicherheitsmängel am aktuellen Land Rover Defender hat das Magazin „Auto Motor und Sport“ entdeckt. Das Magazin berichtet, der Geländewagen sei im Elchtest, der Simulation eines Ausweichmanövers, bei Tempo 60 umgekippt. Ursache dafür seien die langen Federwege, der hohe Schwerpunkt und die sehr gefühllose Lenkung, diagnostizierte das Magazin und monierte, der Hersteller biete kein ESP. Zudem habe der Offroad-Klassiker beim Bremstest 54 Meter benötigt; eines der schlechtesten Bremsergebnisse, die die Zeitschrift überhaupt in ihren Tests ermittelt habe. ddp

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben