Mehr Elektronik hilft Chipindustrie : Das Auto voll elektrisiert

Das Auto wird immer intelligenter und ist immer mehr mit seiner Umwelt vernetzt. Das dürfte vor allem der Chipindustrie helfen, wie eine Studie zeigt.

Auch Google bastelt schon eifrig an einem komplett vernetzten Auto. Die Chipindustrie wird es freuen.
Auch Google bastelt schon eifrig an einem komplett vernetzten Auto. Die Chipindustrie wird es freuen.Foto: dpa

Vernetzung, Sicherheitssysteme und E-Mobilität: Die Chipindustrie wird nach einer Studie von der rasanten Zunahme elektronischer Bauteile in Autos profitieren. Der Umsatz der Halbleiterbranche im Automobilbereich werde von 25,5 Milliarden US-Dollar (18,9 Mrd. Euro) 2012 auf rund 40 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017 zulegen, sagte die Beratungsgesellschaft PwC in einer am Donnerstag in Frankfurt vorgelegten Studie voraus.

Mit einem durchschnittlichen jährlichen Zuwachs von 9,4 Prozent sei der Automobilsektor das am schnellsten wachsende Marktsegment der Halbleiterindustrie. Insgesamt wird die Branche nach der PwC-Prognose bis 2017 jährlich um 6,5 Prozent auf gut 400 Milliarden US-Dollar (Umsatz 2012: 291,6 Mrd. US-Dollar) wachsen.

Der Einsatz elektrischer beziehungsweise elektronischer Bauteile anstelle mechanischer im Automobilbau werde sich rasant beschleunigen, sagte PwC-Partner Felix Kuhnert: „Das Auto entwickelt sich zum Rechenzentrum auf Rädern. Der mobile Internetzugang, stetige Kommunikationsmöglichkeiten, digitale Bedienungselemente und elektronische Assistenzsysteme unterschiedlichster Art werden schon bald nicht nur
im Premiumsegment, sondern in allen Fahrzeugsegmenten selbstverständlich sein.“ Auch die steigende Zahl von Autos mit Elektro- und Hybridantrieben werde das Wachstum treiben.

Auch wenn der Autosektor das am dynamischste Segment der Halbleiterindustrie ist: Die mit Abstand wichtigsten Abnehmer bleiben nach der Studie Unternehmen aus der Computer- und Kommunikationsbranche.

Die großzügige Dame
Die Fachwelt staunte, als Alfa Romeo auf dem Turiner Autosalon sein neustes Modell vorstellte. Ein Mittelklasse-Modell von zeitloser Schönheit, aber dennoch kantig und sportlich. Ein gewagter Wurf für die Marke, die sich bis dahin kaum in Sachen Design hervortat.Weitere Bilder anzeigen
1 von 33Foto: Hersteller
20.06.2012 10:02Die Fachwelt staunte, als Alfa Romeo auf dem Turiner Autosalon sein neustes Modell vorstellte. Ein Mittelklasse-Modell von...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben