Mercedes : „S“ soll bald für „sauberer“ stehen

Mercedes kündigt für 2009 Hybrid-S-Klasse an

Auch Mercedes hat jetzt den Verkaufsstart seines ersten Hybridmodells angekündigt: Im nächsten Sommer soll es danach so weit sein, den Vorreiter wird Flagschiff S-Klasse spielen.

Als sparsamer und sauberer preist der Hersteller den kommenden S400 BlueHybrid an, den Mercedes vom S350 ableitet. Dafür kombiniert der Hersteller den 3,5-Liter-Sechszylinder des S350 mit einem Elektromotor, der mit 20 PS und 160 Newtonmeter Drehmoment beim Beschleunigen hilft. Außerdem organisiert er die Start-Stopp-Funktion für den auf 279 PS erstarkten Benziner und fungiert als Generator, um Energie beim Bremsen zurückzugewinnen. Das Fahrzeug nur elektrisch anzutreiben, funktioniert bisher allerdings nicht.

Zwischengespeichert wird die Energie in einer 28 Kilogramm schweren Lithium-Ionen-Batterie, die anstelle der normalen Starterbatterie im Motorraum montiert ist. Mit dem verbesserten Verbrennungsmotor, der Start-Stopp-Funktion und dem Turboeffekt des Elektromotors soll der Verbrauch der nicht eben leichten S-Klasse um 2,2 auf 7,9 Liter sinken – das würde den Wagen zum sparsamsten Benziner der Oberklasse machen. Der an den Verbrauch gekoppelte CO2-Ausstoß würde dann folgerichtig um 21 Prozent sinken und mit 190 g/km noch unter dem saubersten Diesel im Segment liegen. Und das bei nicht zu verachtenden Fahrleistungen: Aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigt der S400 BlueHybrid in 7,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h.

Mit dem Vorreiter will man beim Hersteller eine Hybridoffensive starten, in deren Rahmen pro Jahr mindestens ein neues Modell auf den Markt kommen soll. Auch Hybriddiesel sind geplant, im nächsten Entwicklungsschritt soll rein elektrisches Fahren möglich werden. Offiziell gibt es zu einem Einsatztermin noch keine Angaben. Wie man hört, könnte es aber mit der nächsten Auflage der E-Klasse so weit sein.

Für Mercedes ist der Hybrid allerdings nicht der einzige Weg, der S-Klasse das Spritsparen beizubringen: Schon im Winter kommt das Modell als Spardiesel, alias S320 BlueEfficiency. Der Wagen basiert auf dem S 320 CDI mit 235 PS, der heute noch 8,3 Liter verbraucht und 220 Gramm CO2 pro Kilometer ausstößt. Nach der Detailverbesserung soll der BlueEfficiency mit 7,6 Litern und 199 g/km in der Liste stehen. dpa

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar