Mercedes zeigt neue Hybride : E-Klasse mit zwei Herzen

Mercedes baut sein Angebot an Hybridfahrzeugen Mitte 2012 aus. Die E-Klasse wird in zwei Versionen einen dualen Antrieb erhalten. Bis zu 15 Prozent Spritersparnis versprechen die Schwaben. Premiere feiern die Neuen auf der Detroit Motor Show.

Die E-Klasse feiert auf der Detroit Motor Show Premiere mit Hybrid-Antrieb.
Die E-Klasse feiert auf der Detroit Motor Show Premiere mit Hybrid-Antrieb.Foto: Hersteller

Mit zwei neuen Hybridvarianten der E-Klasse zeigt Mercedes die Wandlungsfähigkeit seines Mildhybrid-Baukastens. Sowohl der E 300 BlueTEC Hybrid wie auch der E 400 Hybrid debütieren auf der Detroit Motorshow im Januar. Bei beiden Modellen ergänzt ein 20 kW/27 PS starker E-Motor den Verbrennungsmotor. Wie schon beim S 400 Hybrid nutzen die Schwaben bei der E-Klasse Lithium-Ionen-Batterien, die kompakt ausfallen und dadurch das Ladevolumen nicht beeinflussen. Im E 300 BlueTec Hybrid ergänzt der E-Motor den bekannten 2,1-Liter-Vierzylinder-Diesel aus dem E 250 CDI mit 150 kW/204 PS. Dank Hybridunterstützung soll er im Alltag 15 Prozent sparsamer sein als das Dieselgrundmodell und mit 4,2 Litern im Schnitt auskommen. Das entspricht CO2-Emissionen von 109 Gramm je Kilometer. Er ist für den europäischen Markt vorgesehen.

Der E 400 Hybrid dagegen zielt auf kaufkräftige US-Kundschaft. Sein V6-Benzinmotor leistet 225 kW/306 PS und erreicht im amerikanischen Zyklus mit einer Gallone Sprit 27 Meilen weit. Das entspricht einem Schnitt von rund 8,7 Litern.

Der modulare Baukasten erlaubt die Hybridisierung von Diesel- und Ottomotoren in unterschiedlichen Karosserien. Er ist ohne Umbauten auch für Rechtslenkermodelle realisierbar.

Zur Auswahl stehen je ein Diesel und ein Benziner mit elektrischer Unterstützung.
Zur Auswahl stehen je ein Diesel und ein Benziner mit elektrischer Unterstützung.Foto: Hersteller

Beide Modelle sind ab Mitte 2012 sowohl als Limousine wie als Kombi erhältlich. Mercedes spricht von moderaten Aufpreisen gegenüber dem Basismodell, nennt aber noch keine Zahlen. Beim S 400 Hybrid beträgt der Aufpreis noch rund 8 000 Euro. sppr

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben