Messe Blick : Hanseboot an der Waterkant

Vom 29. Oktober bis 6. November dreht sich während der 52. Hanseboot in Hamburg alles um den Wassersport. Etwa 700 Aussteller präsentieren rund 1000 Boote und Yachten aus 30 Nationen sowie Ausrüstung und Zubehör.

Stefan Gerhard
Die Internationale Bootsmesse ist bereit für den Besucheransturm. Bereits am Donnerstag wurde das Regatta-Schiff "Tutima" vor der Hamburg Messe für die Hanseboot aufgestellt.
Die Internationale Bootsmesse ist bereit für den Besucheransturm. Bereits am Donnerstag wurde das Regatta-Schiff "Tutima" vor der...Foto: dpa

Neuheiten und Klassiker, Sport- und Fahrtenboote werden in insgesamt fünf der elf Messehallen präsentiert. Die größten Serienyachten und -boote sowie Einzelbauten sind in der 18 Meter hohen Halle A1 zu finden. Wer Wassersport mit Motor bevorzugt, kann in Halle B6 Motoryachten und -boote besichtigen. Das Angebot auf 13 000 Quadratmeter reicht von schnellen Schlauchbooten über mittlere und kleine Motorboote bis hin luxuriösen Motoryachten.

Die größte und mit Abstand teuerste Motoryacht der diesjährigen Messe ist die im Hanseboot-Hafen stationierte Sunseeker Manhattan 63. Sie kommt auf eine Länge von 21,07 Meter.

Sport ist der Schwerpunkt auf dem A-Gelände der Messehallen. Vertreten sind hier Trendsportarten wie Wind- und Kitesurfen, Wakeboarding, Kanu- und Kajakfahren sowie Tauchen. Ein großes Mitmachprogramm gibt es in der mit Wasserbecken und Windmaschinen bestückten Halle A4.

In Halle B2 bieten Werften und Konstrukteure Beratung an. Während Charterunternehmen und Wassersportschulen in Halle B1 über ihr Angebot informieren, sind in Halle B3 wie bisher Marinas, Institutionen und Verbände präsent. Wie in den Vorjahren ist die Halle B4 am Eingang Ost klassischen Yachten und maritimer Kunst gewidmet.

In den Hallen B5 und B7 dreht sich alles um Ausrüstung, Zubehör, Motoren und Elektronik. Zusätzlich gibt es in diesem Jahr für die Angler erstmals eine „Workshop-Straße“ in der Angelexperten während der gesamten Messezeit Fragen beantworten und Tipps geben.

Sicherheit an Bord und der Sportbootführerschein See sind in diesem Jahr zwei Themenschwerpunkte der Hanseboot Academy, in der Wassersportschulen Anfängern, aber auch aktiven Seglern und Motorbootfahrern praktisches Wissen vermitteln. Auch die 2010 gestarteten Podiumsdiskussionen zu Technikthemen werden fortgeführt.

Im City-Sporthafen am Baumwall liegen zudem Neu- und Gebrauchtboote zur Besichtigung bereit.

Außer am langen Mittwoch (bis 20 Uhr) läuft die Hanseboot von 10 bis 18 Uhr. Eine Tageskarte kostet 13 Euro (ermäßigt 11 Euro), die Zwei-Tage-Karte 18 Euro und das Feierabendticket (Montag bis Freitag ab 15 Uhr) 7 Euro. Kinder bis 15 Jahre haben freien Eintritt. Informationen im Internet: www.hanseboot.de.

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben