• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Mit dem Jeep Wrangler Rubicon im Gelände : Wild, Wild West

17.08.2012 13:36 Uhrvon
Über sieben Brücken schafft es der Wrangler locker. Auch solche, die für normale Autos tabu sind. Foto: Markus MechnichBild vergrößern
Über sieben Brücken schafft es der Wrangler locker. Auch solche, die für normale Autos tabu sind. - Foto: Markus Mechnich

Seit mehr als 70 Jahren rollen die Autos der Marke Jeep über Stock und Stein. Das urigste aller Modelle ist der Wrangler. Wir sind mit dem Kult-Auto durch schweres Gelände gefahren und wollten sehen, wie sich der Cowboy im brandenburgischen Sand so schlägt.

Ich muss etwa sieben bis acht Jahre alt gewesen, als mir zum ersten Mal ein Jeep begegnete. Nicht etwa auf der Straße. Vielmehr sah ich das wahrscheinlich amerikanischste aller Autos in Form eines Matchbox-Modells bei Mutters Stammfriseur. Dort musste ich immer endlos lange warten, bis die Prozedur um die Haare meiner verehrten Erzeugerin abgeschlossen war. Zur Belohnung oder auch nur um den Kleinen irgendwie ruhig zu stellen gab es dort meist ein Spielzeug-Auto aus dem Matchbox-Regal, welches mit Sicherheit nur zur Besänftigung des mitgeschleiften Nachwuchses dort aufgebaut war.
Dort sah ich den Jeep Wrangler. Mit offenem Dach, Überrollbügel, dem klassischen Kühlergrill und dicken Stollenreifen.

Ich war sofort hin und weg. Andere Autos mochten ja schnell, schön oder beides sein. Aber dieser Jeep war auf jeden Fall das coolste Auto, das ich bis dahin gesehen hatte.
Auch wenn das Alter so seine Weisheiten mitbringt, eine gewisse Faszination für den einen, den echten Jeep ist immer geblieben. Er ist eben ein Original, bis heute. SUVs gibt es mittlerweile wie Sand am Meer und die merkwürdige Faszination unter den Kunden für die hochbeinigen Vehikel treibt die Hersteller stetig zu weiteren Neuheiten in diesem Segment. Aller Vernunft zum Trotz, möchte man anfügen, denn manche haben zwar ordentliche Geländetechnik an Bord, sind aber durch überschaubare Bodenfreiheit und hübsch lackierte Anbauteile im Gelände doch eingeschränkt.

Der Wrangler erdet seine Passagiere
Die anderen sind schlicht untauglich einen etwas schlechteren Feldweg zu befahren und müssen sich schon vor den erhöhten Bordsteinen, die sich an so einigen Ecken in Berlin immer noch finden, fürchten. Ironischerweise verkaufen sich die sogar am besten, denn ohne Allradantrieb und mit aerodynamischen Anbauteilen sind immerhin etwas sparsamer und vor allem günstiger. Bleibt zwar immer noch die Frage, wozu man solche Autos braucht, aber lassen wir das.

Der Jeep Wrangler Rubicon im Test. Sehen Sie hier das Video:


Beim Jeep Wrangler stellen sich solche Fragen nicht. Schon auf den ersten Blick sagt dieses Auto: „Ich will ins Gelände, Junge. Lass das mal mit der Autobahn.“ Als Autotester ist man ja durchaus verwöhnt. In der Regel wird nach dem Einsteigen erst mal das Smartphone mit dem Multimediasystem gekoppelt, die Sitze elektrisch eingestellt, die elektronischen Bordcomputer zurückgestellt und die Fahrdynamiksysteme ausprobiert. Solche Gedanken liegen beim Wrangler eher fern. Erst nach ein paar Tagen kam überhaupt die Idee auf mal nachzusehen, ob sich das Telefon verbinden lässt. Und auch nur wegen eines dringenden Anrufs. Menü gibt es nur auf spanisch. Navigationssystem irgendwie nicht auffindbar. Egal auch, halten wir eben an. Über dem Handschuhfach steht schlicht: „Jeep – since 1941“. Alles geklärt, oder?

Das ist die Stärke dieses Autos. Es erdet den Fahrer schon beim Einsteigen. Das beginnt mit dem kompliziert durch Reißverschlüsse zusammengebauten Kunststoffdach, geht weiter mit dem weichen Fahrwerk, das zeitweise das Gefühl einer Schiffschaukel vermittelt, und endet mit dem nicht gerade spritzigen Automatikgetriebe. Allesamt Dinge, die sich bei einem normalen Auto ziemlich verheerend im Fazit niederschlagen würden. Dem Jeep verzeiht man so etwas. Der ist einfach so wie er ist. Nimm hin oder geh nach Hause.

Service

Autoanzeigen im Tagesspiegel

Jeden Sonnabend neu. Private Angebote lesen oder selbst inserieren!

Hier geht's zum Automarkt
Hier können Sie inserieren

Jetzt Kfz-Versicherung wechseln

Finden Sie die günstigste Versicherung für Ihren PKW. Hier geht's zum kostenlosen Versicherungsrechner.

Tagesspiegel-Partner

    Wohnen in Berlin

    Gewerbe- oder Wohnimmobilien: Große Auswahl an Immobilien beim großen Immobilienportal.