MITTELKLASSE-COUPÉS : Tradition, Emotion, Zukunftsvision

PEUGEOT 407 COUPÉ

Die Franzosen gehören zu den Herstellern, die den Wert eines größeren Coupés immer richtig einschätzen konnten – schon seit den Zeiten eines zweitürigen 504 oder des von Pinifarina mit einem Hauch von Ferrari versehenen 406. Aktuell hält das 407 Coupé die Fahne hoch: Bulliger als die Vorgänger geraten, ist der Fließheck-407 ab gut 30 000 Euro zu haben. Zwei Diesel und zwei Benziner sind im Angebot, mit Leistungen von 140 bis 205 PS.

VW PASSAT CC

Als „Passat der Herzen“ wurde der CC verschiedentlich bezeichnet – ist sein Design doch deutlich fließender geraten als das des eher nüchternen Normal-Passats. Und, was Diskussionen über die Definition von „Coupé“ hervorrufen könnte: Der CC hat vier Türen und gar nicht so viel weniger Platz als sein Limousinenbruder. Auch hier kostet der Einstieg rund 30 000 Euro, im Straßenbild ist die schönste Modellvariante des Passats bisher nur selten zu sehen.

FORD MONDEO COUPÉ

Halt – den gibt’s ja noch gar nicht. Aber auch wenn Ford nichts bestätigt, es halten sich hartnäckig die Gerüchte, dass der Hersteller die nächste Mondeo-Generation mit einem knapper geschnittenen Aufbau versehen will. Die allerdings kommt erst 2012, so dass es für Aussagen über Motoren und Preise noch etwas früh wäre. Nur so viel: Angeblich soll auch das Mondeo Coupé mit vier Türen an den Start rollen, wie Passat CC und Mercedes CLS. Tsp

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar