Schleswig-Holstein : Zwölf Jahre Arbeit: Biker baut Holzmotorrad

Weil seine Frau das Motorrad nicht im Wohnzimmer duldete, baute ein Schleswig-Holsteiner seine Yamaha nach - aus mehr als 5000 Holzteilen. Nach zwölf Jahren ist das Holzmotorrad nun fertig.

Andre Schlosser in seiner Garage in Nienborstel (Schleswig-Holstein) zwischen seinem Motorrad aus Holz, das er in den vergangenen zwölf Jahren gebaut hat und seiner "richtigen" Maschine.
Andre Schlosser in seiner Garage in Nienborstel (Schleswig-Holstein) zwischen seinem Motorrad aus Holz, das er in den vergangenen...Foto: dpa

Bastler Andre Schlosser hat seine Yamaha aus Holz nachgebaut - in 4000 Arbeitsstunden. Immer stärker hat sich der Mann aus dem schleswig-holsteinischen Nienborstel in den vergangenen zwölf Jahren in sein Projekt hineingesteigert. "Ich stand in meiner Garage manchmal bis an die Knöchel im Staub", sagt der 46-Jährige. Jetzt ist sein Holzmotorrad vom Typ Yamaha FZR 600R Aral Cup fertig - alles in Handarbeit und im Maßstab 1:1.

Liebevolle Details sind am Holzmotorrad von Andre Schlosser zu sehen. Weil seine Frau nicht wollte, dass der Möbeltischler sein ausgedientes Yamaha-Motorrad in das Wohnzimmer stellt, schuf er in zwölf Jahren eine Kopie der Yamaha FZR 600 aus Holz.
Liebevolle Details sind am Holzmotorrad von Andre Schlosser zu sehen. Weil seine Frau nicht wollte, dass der Möbeltischler sein...Foto: dpa

Angefangen hat es mit einem Veto seiner Frau. "Ich wollte mein Motorrad ins Wohnzimmer stellen, weil ich es nicht mehr fahre", sagt der langjährige Möbeltischler. Am Ende stand der Kompromiss eines Holz-Modells. Es folgten zahlreiche Garagen-Abende mit der Flex in der Hand. Misslang ein Bauteil, landete es im Wohnzimmerofen. "Ganz viele Sachen habe ich doppelt und dreifach gemacht." Besonders die aus 430 einzelnen Teilen bestehende Kette hat ihm Probleme bereitet. "Ich habe nur die groben Maße genommen, der Rest der Arbeit erfolgte nach Augenmaß", wie bei einem Bildhauer, sagt Schlosser. Während das Vorbild 160 Kilogramm auf die Waage bringt, sind es bei dem größtenteils aus Fichten- und Buchenholz bestehenden Modell 100 Kilo.

Weil seine Frau nicht wollte, dass der Möbeltischler sein ausgedientes Yamaha-Motorrad in das Wohnzimmer stellt, schuf er in tausenden von Arbeitsstunden eine Kopie der Yamaha FZR 600 aus Holz.
Weil seine Frau nicht wollte, dass der Möbeltischler sein ausgedientes Yamaha-Motorrad in das Wohnzimmer stellt, schuf er in...Foto: dpa

Zehn Winkelschleifer gaben während des Projekts ihren Geist auf. Je mehr die Holzmaschine Gestalt annahm, desto detailverliebter wurde Schlosser. Obwohl von außen nicht sichtbar, stecken im Inneren des Modells beispielsweise auch Zündkerzen aus Holz. Im Wohnzimmer stehen soll das Holzmotorrad aber nun doch nicht: "Ich will, dass andere es sehen" - vielleicht in einem Museum. (dpa)

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben