Neuauflage des Ford Ka : Und jetzt mit Fünfen

Der Ford Ka startet in eine neue Runde und teilt sich die Technik mit dem Fiat 500. Aus dem Kugelfischchen ist nun aber ein langweiliges Allerwelts-Auto geworden. Die europäischen Kunden müssen aber noch warten.

Das Design sieht nun ganz nach der Familie aus. Der neue Ford Ka hat dennoch an Charakter verloren.
Das Design sieht nun ganz nach der Familie aus. Der neue Ford Ka hat dennoch an Charakter verloren.Foto: dpa

Ford bereitet den Generationswechsel beim Ka vor. Wie der Nachfolger des Kleinwagens aussehen könnte, zeigte der Kölner Hersteller mit einer Designstudie, die in Brasilien entworfen und jetzt bei einer Unternehmensveranstaltung in Barcelona zum ersten Mal in Europa präsentiert wurde. Im Gegensatz zum aktuellen Modell, das sich Karosserie und Technik mit dem Fiat 500 teilt, wird der neue Ka den Angaben zufolge wieder ein Einzelgänger aus der Ford-Familie, der weltweit vermarktet werden soll. Das Auto wird etwas größer und erstmals in der bis 1996 zurückreichenden Historie der Baureihe als Fünftürer zu haben sein.

Zum Antrieb des nächsten Ka machte Ford noch keine Angaben. Stattdessen lenkt der Hersteller das Augenmerk bereits auf die Infotainment-Ausstattung. Demnach werden sich Mobiltelefone und Apps in das Bordsystem einbinden lassen. In der Studie gibt es eine Dockingstation, in der mobile Endgeräte sicher verstaut, angeschlossen und geladen werden können.

In Südamerika, wo der Wagen maßgeblich entwickelt wurde, soll ein von der Studie abgeleiteter Kleinwagen bereits im kommenden Jahr in den Handel gehen, teilte Ford weiter mit. Für Europa stellte das Unternehmen die Markteinführung "in wenigen Jahren" in Aussicht. (dpa)

Elektrifizierend und faszinierend
Die 65. Internationale Automobilausstellung in Frankfurt hat ihre Pforten geöffnet. Zunächst erst mal für die Presse und Fachbesucher. Am Donnerstag eröffnet dann Bundeskanzlerin Merkel die Messe offiziell. Das Modell im Bild hat übrigens Geburtstag. Der Porsche 911 wurde vor 50 Jahren auf der IAA präsentiert und sollte die Sportwagenschmiede aus Zuffenhausen bis heute prägen.Weitere Bilder anzeigen
1 von 34Foto: dpa
12.09.2013 15:13Die 65. Internationale Automobilausstellung in Frankfurt hat ihre Pforten geöffnet. Zunächst erst mal für die Presse und...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben