Auto : Neue Chance für Autohaus Hildebrandt Verkaufsleiter führt den Betrieb weiter

Totgesagte leben länger: Wenige Wochen nach dem plötzlichen Ende des Steglitzer Autohauses Hildebrandt ist der Betrieb wiedereröffnet worden. Alexander Kaufmann, seit neun Jahren im Betrieb und zuletzt Verkaufsleiter des alten Unternehmens, hat sich nach der Schließung entschlossen, den Betrieb gemeinsam mit Bruder und Vater in Eigenregie weiterzuführen.

Das Traditionsunternehmen war vorher unter dubiosen Umständen in die Hände eines professionellen Firmenbestatters geraten, der nur wenige Tage benötigt hatte, um das vorläufige Ende des Renault-Händlers herbeizuführen. Kaufmann führt das Unternehmen nun zunächst als freie Werkstatt und nicht markengebundenen Autohandel, ein neuer Service-Vertrag mit Renault ist beantragt und wird für das Jahresende erwartet. Außerdem gelang es, viele der alten Mitarbeiter in den neuen Betrieb zu übernehmen und so das Know-how zu erhalten. Über das neue Unternehmen haben Hildebrandt-Kunden nun wieder Zugriff auf eingelagerte Teile, etwa Winterreifen, auch sonst will man versuchen, die alten Kunden für das Haus zu erhalten. kko

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben