Auto : Neuer 308? Erst mal wird der alte billiger

Peugeot senkt die Preise für das Kompaktmodell 308. Die Limousine gibt es künftig in der Basisversion mit 72 kW/98 PS ab 16 700 Euro. Bislang waren mindestens 17 200 Euro fällig. Beim Kombi 308 SW sinkt der Einstiegspreis mit identischer Motorisierung von 18 400 Euro auf 17 950 Euro. Zugleich wird bei beiden Modellen die Basisausstattung um LED-Tagfahrlicht und Seitenschutzleisten in Wagenfarbe ergänzt. Darüber hinaus ordnet Peugeot die Ausstattungslinien neu. Bei 308 und 308 SW ersetzt die Linie „Style“ die bisherige „Active“-Ausstattung, beim Cabrio 308 CC entfallen die bisherige Basis-Linie „Access“ sowie der Basismotor mit 88 kW/120 PS. Neues Einstiegsmodell ist der 308 CC Active mit dem 115 kW/156 PS starken 1,6-Liter-Turbobenziner. Ein Grund für die Neuordnung der Preisliste ist die anstehende Premiere des 308-Nachfolgers auf der IAA in Frankfurt im September. sppr

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben