Auto : Neuer Einstieg für Volvos V40

Kleinster Benziner wird deutlich günstiger.

Für den Volvo V40 gibt es ab Mai neue Antriebsvarianten. Als Einstiegsmotor kommt dann eine 88 kW/120 PS-Variante des bereits in einer stärkeren Version eingesetzten 1,6-Liter-Benziners zum Einsatz, die mit 5,3 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern auskommen soll. Der Basispreis für den schwedischen Kompakten sinkt mit der neuen Variante auf 22 550 Euro. Bislang wurden mindestens 24 680 Euro fällig.

Bei den Dieseln wartet der 84 kW/115 PS starke 1,6-Liter-Einstiegsmotor nun mit einem gesenkten Verbrauch auf; statt 3,6 benötigt er nur noch 3,4 Liter auf 100 Kilometern. Neben dem Schaltgetriebe gibt es ab Mai für die Kraftübertragung zudem ein optionales Doppelkupplungsgetriebe. In dieser Version liegt der Verbrauch bei 3,9 Litern.

Darüber hinaus ist die im Offroad-Stil gehaltene Cross Country-Ausführung des V40 ab Mai in einer zweiten Allradvariante zu haben. Außer auf den 187 kW/254 PS starken 2,5-Liter-Turbo-Benziner können Kunden dann auch auf den 2,0-Liter-Turbo-Benziner mit 132 kW/180 PS zurückgreifen. Der Preis liegt bei 31 580 Euro.

Für alle Varianten kann ab Mai zudem ein Internet-Anschluss geordert werden. Die Online-Verbindung läuft über einen USB-Stick oder ein Mobiltelefon und ermöglicht dem Infotainmentsystem unter anderem den Zugriff auf Streaming-Dienste und Googel Maps. Außerdem lässt sich für alle Insassen ein lokales W-Lan-Netzwerk einrichten. sppr

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben