Neues aus der Autowelt : Mehr Tuning, mehr Leistung, mehr Luxus

Auto-Tuner Brabus verpasst dem Mercedes GLA eine Brachialkur, der Seat Leon Cupra wird noch sportlicher - und der Skoda Octavia entdeckt seine ganz neue, edle Seite.

Höher oder tiefer: Neben diversen Anbauteilen hat Brabus auch verschiedene Fahrwerksoptionen für den Mercedes GLA im Programm.
Höher oder tiefer: Neben diversen Anbauteilen hat Brabus auch verschiedene Fahrwerksoptionen für den Mercedes GLA im Programm.Foto: dpa

Tuning für den Mercedes GLA

Brabus bietet ab sofort ein umfangreiches Zubehör-Programm für den Mercedes GLA an. Diverse Anbauteile sollen dem Kompakt-SUV eine rustikalere Optik geben. Zudem sind Brabus-Felgen mit bis zu 21 Zoll Durchmesser erhältlich wie auch Fahrwerkslösungen, mit denen sich der GLA tiefer- oder auch höherlegen lässt. Motortuning für bis zu 294 kW/400 PS und eine Edelstahlsportauspuffanlage ergänzen das Programm. In Vorbereitung sind derzeit noch Aerodynamik-Komponenten für die GLA-Modelle mit AMG-Line-Schürzen.

Tiefer und stärker: JE Design bringt den Seat Leon Cupra auf bis zu 258 kW/350 PS und deutlich näher an die Straße.
Tiefer und stärker: JE Design bringt den Seat Leon Cupra auf bis zu 258 kW/350 PS und deutlich näher an die Straße.Foto: dpa

Mehr Leistung für den stärksten Seat Leon

Mit seinen 206 kW/280 PS ist der Seat Leon Cupra 280 nicht gerade schwachbrüstig. Doch JE Design bringt den Kompaktwagen nun für 1899 Euro auf 258 kW/350 PS. Damit soll der Sprint auf Tempo 100 in 5,1 Sekunden gelingen (Serie: 5,7 Sekunden), die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h abgeregelt. Zudem bietet der Tuner noch eine Tieferlegung um bis zu 45 Millimeter per Gewindefahrwerk für 2299 Euro an und eine Auspuffanlage ab 2023 Euro, die dem Leon einen sportlicheren Klang bescheren soll. Wer sich für Carbon-Endrohre entscheidet, zahlt 2392 Euro.

Luxus und Leder: Skoda bietet den Octavia jetzt auch mit der Top-Ausstattung L&K an.
Luxus und Leder: Skoda bietet den Octavia jetzt auch mit der Top-Ausstattung L&K an.Foto: dpa

Mehr Luxus für den Skoda Octavia

Skoda bietet den kompakten Octavia jetzt auch in der Ausstattungsvariante L&K an. In der nach den Skoda-Gründern Laurin und Klement benannten Topausstattung sind unter anderem 18-Zoll-Alufelgen und Bi-Xenon-Scheinwerfer enthalten. Im Innenraum gibt es eine braune Leder-Alcantara-Kombination. Serienmäßig ist auch ein
Canton-Soundsystem mit insgesamt neun Lautsprechern und Subwoofer. Die Preise für den Octavia L&K starten bei 30 390 Euro für die Limousine mit 1,8-Liter-Benziner und 132 kW/180 PS, der Kombi kostet mindestens 31 050 Euro.

Suzuki Swift mit effizienterem Benziner

Suzuki hat den 1,2-Liter-Benziner im Swift optimiert. Das Aggregat verbraucht dank verbesserter Einspritzung und neuer Getriebeübersetzung mit durchschnittlich nun 4,4 Litern (CO2-Ausstoß: 100 g/km) einen halben Liter weniger als zuvor. Erreicht hat der Hersteller dies nach eigenen Angaben auch, indem die Fahrzeughöhe zugunsten der Aerodynamik um 10 Millimeter gesenkt wurde. Erhältlich ist der neue DualJet-Motor mit 66 kW/90 PS - jeder Zylinder hat eine zweite Einspritzdüse erhalten - ab Juli und nur in der Comfort-Ausstattung. Die Preise starten bei 15 690 Euro. (dpa)

Etwas Neues, etwas Blaues, etwas Geliehenes
Lang erwartet: Mercedes stellt auf der AMI Leipzig das neue T-Modell der C-Klasse vor - auch andere große Hersteller zeigen ihr Tafelsilber auf der Messe in Sachsen.Weitere Bilder anzeigen
1 von 14Foto: Promo
04.06.2014 11:05Lang erwartet: Mercedes stellt auf der AMI Leipzig das neue T-Modell der C-Klasse vor - auch andere große Hersteller zeigen ihr...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben