Neues aus der Motorwelt : Camper-Navis und Lexus-Preise

Ein Navigationsgerät speziell für Wohnmobile, ein unveränderter Grundpreis für den Lexus RX 450h und ein besonders sportlicher Passat - Nachrichten aus der Motor-Welt kurz zusammengefasst.

Stabilität bei Lexus: Der Grundpreis bleibt unangetastet, aber der reine Benziner kostet einen Tick mehr.
Stabilität bei Lexus: Der Grundpreis bleibt unangetastet, aber der reine Benziner kostet einen Tick mehr.Foto: Hersteller

Lexus nennt Preise: Lexus bietet das Hybrid-SUV RX 450h nach einem Facelift ab dem 21. Juli zum unveränderten Grundpreis von 59.950 Euro an. Das gab eine Sprecherin des Toyota-Tochterunternehmens bekannt. Die Systemleistung des optisch und technisch aufgewerteten Autos beträgt 220 kW/299 PS. Als reiner Verbrenner RX 350h mit 203 kW/277 PS starkem V6-Benziner kostet der Wagen nach der Modellpflege ab 53.150 Euro und damit 120 Euro mehr als bisher. Für die neue Variante F Sport mit breitem Frontspoiler, Vibrationsdämpfern und einer Ausstattung auf Basis der Linie Executive verlangt Lexus mindestens 63.450 Euro, die entsprechende Hybridversion kostet ab 73.550 Euro.

VW Passat auch als R-Line: Ab sofort bietet Volkswagen den Passat auch in der Sportversion R-Line an. Das Auto kostet mindestens 30.225 Euro und unterscheidet sich vor allem äußerlich von den anderen Ausführungen des Mittelklassemodells. Markant sind dem Hersteller zufolge der vergrößerte Kühllufteinlass, der in glänzendem Schwarz lackierte Heckdiffusor und der Dachkantenspoiler in Wagenfarbe. Zudem rollt der Passat R-Line auf 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, hat ein Sportfahrwerk und ist um bis zu 15 Millimeter tiefer gelegt. Im Innenraum machen unter anderem Sportsitze, Dekoreinlagen, ein Sportlenkrad und Edelstahlelemente an den Pedalen den Unterschied.

Navi für Wohnmobilisten: Speziell für Wohnmobilfahrer wird TomTom das neue Navigationsgerät Go Live Camper & Caravan auf den Markt bringen. Der Hersteller verspricht maßgeschneiderte Routen für verschiedene Fahrzeugtypen. Dabei werden Sonderziele des "ADAC Camping- und Stellplatzführers 2012" einbezogen, also europaweit 5400 Camping- und 3700 Stellplätze sowie Anlagen zum Leeren der chemischen Toilette.

Zudem werden Ankunftszeiten entsprechend der Höchstgeschwindigkeit eines Fahrzeugs ermittelt. Berücksichtigt werden auch Größe und Gewicht der Mobile oder Gespanne. Wetter- und Verkehrsinfos in Echtzeit gehören zum Funktionsumfang, ebenso Suchabfragen über TomTom Places oder Google. Es kann auch getwittert werden. Das TomTom Go Live Camper & Caravan kommt noch im Mai für 379 Euro in den Handel. (dpa)

Fotostrecke: Neuheiten von der Auto China in Peking

Deutsche Autobauer im Schlaraffenland
Wenn es noch ein El Dorado für die Autobranche gibt, dann ist das immer noch China. Zweistellige Zuwachsraten, ein gigantischer Markt, der nur zu kleinen Teilen bisher erschlossen wurde und jede Menge Sucht nach Prunk. Für die Glamourbranche Auto ein wahres Fest. Entsprechend aufwendig inszenieren sich die Hersteller in Peking.Weitere Bilder anzeigen
1 von 25Foto: dpa
26.04.2012 12:08Wenn es noch ein El Dorado für die Autobranche gibt, dann ist das immer noch China. Zweistellige Zuwachsraten, ein gigantischer...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben