Neues Händlernetz : Da sind sie wieder, die Cadillacs

Die traditionsreiche US-Edelmarke Cadillac nimmt einen neuen Anlauf in Europa und präsentiert sich auf dem Pariser Salon (2. bis 17. Oktober).

Nach der Insolvenz des Importeurs Kroymans im Frühjahr 2009 waren hierzulande nur noch bereits importierte Fahrzeuge der General Motors-Tochter zu bekommen. Nun soll ein vom Hersteller neu geschaffenes Händlernetz mit europaweit 40 Betrieben die Arbeit aufnehmen und die Nachfrage der Markenfans befriedigen.

Zum Start werden zunächst die Modelle nachgereicht, deren Einführung sich aufgrund der Insolvenz verzögert hatten. In Paris werden daher fünf Modelle präsentiert, die in den USA bereits auf dem Markt sind. Gegen Mercedes E-Klasse Coupé und BMW M6 tritt das Cadillac CTS Coupé an. In der gehobenen Mittelklasse-Baureihe der Amerikaner debütieren außerdem der Kombi CTS Sport Wagon sowie die Hochleistungslimousine CTS-V. Abgerundet wird der Neuheitenreigen vom SUV-Modell SRX, das in einer Klasse mit dem BMW X5 startet sowie dem Riesen-SUV Escalade Hybrid, das von einer Kombination aus V8-Benziner und E-Motor angetrieben wird. Vor der Insolvenz wurden die Cadillac-Modelle im Test oft überraschend gut bewertet. hh

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben