Opel Kadett : Ein Anwärter, der selbst befördert

Seit gut 70 Jahren gehört der Opel Kadett zum Straßenbild – auch wenn die Jüngsten bald volljährig sind.

Walter Röhrl driftete in den Siebzigern in der Coupéversion um die Ecken, als Kombi war er eine der beliebtesten Familienkutschen des Landes – und im höheren Autoalter für viele das erste Gefährt nach dem Führerschein. Gemeinsam mit Käfer und Golf gehörte der Opel Kadett viele Jahre lang zu den meistverkauften deutschen Autos. So lange, bis 1991 der letzte geschlossene Kadett vom Band lief und das Cabrio zwei Jahre später folgen musste. Denn damals fand man beim Hersteller das Kunstwort „Astra“ attraktiver als den Offiziersanwärter. Der Kadett musste seinen Abschied nehmen – und hatte immer nur andere befördert.Tsp

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben