Radmesse VeloBerlin : Fahrradmesse in Berlin an diesem Wochenende

Die VeloBerlin am 16. und 17. April ist Deutschlands größte Besuchermesse rund ums Rad und zeigt, was Radfahren 2016 in Berlin und Brandenburg ausmacht.

Wohin soll die Fahrt gehen?
Wohin soll die Fahrt gehen?Foto: Daniel Karmann/dpa

Mit mehr als 300 Marken und Ausstellern präsentiert die Radmesse VeloBerlin am 16. und 17. April die ganze Vielfalt des Radfahrens und die neuesten Produkte. Damit ist die Messe bei ihrem sechsten Durchgang noch einmal gewachsen. Deutschlands größte Besuchermesse rund um das Rad zeigt, was Radfahren 2016 in Berlin und Brandenburg ausmacht. Ort der Messe, deren Schirmherrschaft erstmalig der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) übernommen hat, ist wie in den Vorjahren das Messegelände unter dem Funkturm.

Die VeloBerlin ermöglicht den Besuchern neben einem umfassenden Produktüberblick einen Ausblick auf die Zukunft des Radelns: Etablierte Hersteller und verschiedene Start-ups wollen in der Halle 17 in einer Sonderschau mit neuen Konzepten das Rad im Sinne eines „Smart Cyclings“ neu erfinden – sei es als voll vernetztes E-Bike mit Wartungsservice, per App geregeltem Diebstahlschutz, automatischem Unfallnotruf und Trainingskontrolle in Serienreife. Zu sehen ist das nahezu wartungsfreie, in Sekunden faltbare E-Bike, das sich automatisch in der gefalteten Position sperrt, wenn der Fahrer sich mehr als fünf Meter entfernt. Mit den verschiedenen Ansätzen wird das Radfahren leichter und der Schutz vor Diebstahl größer. Speziell angepasste Navigationssysteme führen die Radler auf sichereren und attraktiveren Wegen und dank Regenradar muss kein Radler mehr von schlechtem Wetter überrascht werden.

Berlin fährt Rad
Irgendwie auch Teil der Berliner Radkultur, dieser Straßenkünstler am Großen Stern. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie Ihre Fotos aus Berlin an leserbilder@tagesspiegel.de!Weitere Bilder anzeigen
1 von 413Foto: Maurizio Gambarini/dpa
30.08.2017 13:46Irgendwie auch Teil der Berliner Radkultur, dieser Straßenkünstler am Großen Stern. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie Ihre...

Die Berliner Verkehrsbetriebe zeigen erstmals ihre kostenlose „BVG Bike App“, in der Nutzer aus einer Liste von Ausflugszielen und Touren in Berlin und Brandenburg ihre Ziele mit gewünschter Distanz oder Fahrdauer auswählen können. Nutzer navigieren auf der radfreundlichsten Route zum Ziel. Wer den Rückweg nicht radeln will, kann sich über den „Take me Home“-Button in der BVG-App „FahrInfo Plus“ gezielt diejenigen Verbindungen ausgeben lassen, auf der auch die Radmitnahme möglich ist (bvg-bike.de). Tsp

Vintage Velos
Vintage Vélos: Die Fundstücke von Mathias Henfling sind echte Klassiker unter den Rennrädern. Die Sammlung des Berliners bietet echte Raritäten, wie dieses Rad vom italienischen Hersteller Bianchi.Weitere Bilder anzeigen
1 von 10Foto: Mathias Henfling
06.06.2014 13:41Vintage Vélos: Die Fundstücke von Mathias Henfling sind echte Klassiker unter den Rennrädern. Die Sammlung des Berliners bietet...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben