Range Rover Sport : Schön stark

Jahrelang hat diesem Briten der richtige Motor gefehlt – jetzt hat er ihn

Eric Metzler

Auf den ersten Blick

denken wir an die Worte der Patentate, wenn Sie von ihrem Liebsten sprach, der im Krieg geblieben war: Was war das ein stattlicher Mann! Stattlich. Genau das richtige Wort für dieses edle Viech, das auf jedem Boulevard und auf jeder Koppel eine gute Figur macht. In einer Zeit, wo ständig alles rauf, runter und wieder zurück geht, da tun die geraden Linien gut. Auch innen gibt es keine Bögen. Wer den fährt, zeigt Kante, ohne in Retro zu machen – nur manch billiger Schalter stört.

Pluspunkte gibt es vor allem für…

den noch jungen 3,6-Liter-Diesel. Der Achtzylinder mit seinen zwei Turboladern ist zwar kultiviert, wie es sich für vornehme Briten geziemt. Aber wenn man danach verlangt, bricht er (mit Verzögerung) stürmisch los. Schon bei 2000 Umdrehungen erreicht das Aggregat sein maximales Drehmoment von 640 Newtonmetern. Der gleichmäßige Durchzug ist schlichtweg beeindruckend. 2,8 Tonnen werden nach vorne gestemmt, als sei das nichts. Unbestritten sind die Geländequalitäten des Autos – in Berlin und Brandenburg wird man kaum Strecken finden, die den RaRo matt zu setzen vermögen.

Weniger Charme hat…

der Blick zur Tankuhr. Schon wer leicht fordernd unterwegs ist, muss mit Werten um die 17 Liter rechnen. Immerhin: Bei gemütlicher Fahrt waren auch 10,5 Liter zu erreichen. Enttäuscht waren wir von den Platzverhälnissen im hinteren Teil.

Das spannendste Detail…

machte sich für uns vor allem auf langen Strecken bezahlt: Die Luftfederung liefert den Komfort, den sie verspricht, ohne schwammig zu sein. Auffällig ist die stabile Seitenlage des Range Rover: Auch wenn man flott in die Kurve geht, neigt sich der Aufbau kaum.

Unterm Strich die richtige Wahl für…

Individualisten, die bereit sind, für den britischen Traum 10 000 Euro mehr auszugeben als für einen BMW X5 mit sogar stärkerem Motor. Eric Metzler

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben