RENAULT TWINGO RS CUP : Endlich ein Sportler im Angebot

DIE MARKE

RS steht für Renault Sport – und die Truppe dahinter hat nicht nur einen guten Namen, sondern Erfolg bis hoch in die Formel 1. Basismodelle werden von den mehr als 100 Entwicklern der Division zu Sportmodellen weiter entwickelt und mit spezieller Technik bestückt – jüngster Neuheiten-Coup war die durchweg gelobte Allradlenkung für den Laguna GT.

DAS AUTO

Twingo? Die erste Generation war und bleibt Kult. Der Nachfolger kam 2007, ist ein variables, modernes Auto – hat aber bis auf die desaströsen Türgriffe und den Digital-Tacho nichts vom Vorgänger geerbt. Die Optik ist langweilig. Aber: Mit den Verkäufen ist Renault sehr zufrieden. Ein echter Sportler hat im Twingo-Programm bislang gefehlt – nun ist er da.

DAS ANGEBOT

15 400 Euro für den RS Cup sind ein Wort, das Konkurrenten aufhorchen lässt. Die Version RS ist 600 Euro günstiger, ist etwas weniger tief gelegt, trägt kleinere Räder. Der 1.6-Liter-Motor bietet 133 PS und bringt den Wagen in 8,5 Sekunden auf 100 km/h. Maximal schafft der Twingo RS 201 km/h. Der Verbrauch liegt bei 7,0 Litern (165 g CO2). eric

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben