Saisonende : Wenn Boote schlafen gehen

Die Schiffsbesitzer haben in Berlin viele Unterschlupfmöglichkeiten, wenn die Saison zu Ende geht. Vor allem sollte die gründliche Wartung des Motors und der Kühlsysteme nicht vergessen werden.

Stefan Gerhard
Boote überwintern
Ein Boot wird am Müggelsee winterfest gemacht. -Foto: ddp

Kalt weht es über den Stößensee: Im Schatten der großen Laubbäume am Steffenhorn macht sich Sönke Hucho am gegenüberliegenden Ufer daran, seinen 15er-Jollenkreuzer auf den bevorstehenden Winter vorzubereiten. Bevor sein Mahagoniboot aus DDR-Fertigung am 4. November endgültig aus dem Wasser geht, gibt es für den Handwerker noch viel zu tun.

Das Rigg wird demontiert, der Mast kommt ins Lager, und alles stehende und laufende Gut inklusive Außenborder kommt in die heimische Werkstatt. Ist der Mahagonirumpf erst sauber „gekärchert“, kommt das Boot bis zum Frühjahr auf den Bock – Kontrollbesuche inklusive. „Man schaut ab und zu mal nach seinem Schätzchen“, so Hucho, „weil man doch Sehnsucht hat.“

Wohl dem, der rechtzeitig den Winterplatz klarmacht: Nicht weit entfernt, bei Bootsstege Angermann am Pichelssee (Tel. 361 20 84), wird es jetzt eng. Anfragen nach Winterstellplätzen bei Berlins ältestem Wassersportunternehmen beantwortet Alexander Angermann salomonisch: „Im Freilager noch wenige, in der Halle nicht.“ Der Spandauer, dessen Großvater den Betrieb 1923 gründete, empfiehlt, sich im August und September um das Winterlager zu kümmern.

Bei Ingo Schwarz in Schmöckwitz (Tel. 675 83 02) ist noch Platz für Segel- und Motorboote. Doch bevor geslippt wird, gibt es für den preisbewussten Motorbooteigner einiges zu tun, beispielsweise einen Ölwechsel. Tanks und Leitungen sollten durch Additive vor Schlammbildung und dem Verstopfen geschützt werden. Sowohl Diesel- als auch Benzintanks bleiben gefüllt, um Kondenswasserbildung zu vermeiden.

Gern vergessen wird das Kühlsystem des Bootsmotors – einfach mit Süßwasser durchspülen. Besondere Aufmerksamkeit verlangen dabei der Impeller und die Dichtung der Wasserpumpe. Auch der Wassertank wird vorm Frost noch einmal gespült und dann leer gepumpt. Pumpen und Leitungen sollten ebenso entleert werden, damit bei Frost nichts einfrieren und die Leitungen sprengen kann.

Wem das alles zu viel ist, sollte den Service einer Fachwerkstatt nutzen, die bei vielen Winterlagervermietern mit auf dem Gelände ist. „Die Motorkonservierung ist besonders bei Einspritzern extrem wichtig“, weiß Ingo Schwarz. Lässt sich die Einwinterung mit einer ohnehin anstehenden Motorinspektion verbinden, ist das Boot zeitsparend fit für die nächste Saison.

Eine andere Variante, sein Boot ins Trockene zu bekommen, ist der Verkauf zum Saisonschluss. Der Vorteil: Als Verkäufer spart man sich so die Kosten für das Winterlager. Neben einer Kleinanzeige in Wassersportmagazinen oder bei Onlinemärkten bietet sich die Teilnahme an Deutschlands größtem Hallen-Gebrauchtbootmarkt (Tel. 53 43 21 41) an, der vom 21. bis 25. November auf dem Berliner Messegelände als Teil der Messe Boot & Fun Berlin (www.boot-berlin.com) stattfindet. Die Messehalle 1 direkt am Südeingang ist ausschließlich für Boote aus zweiter Hand reserviert. Erwartet werden mehr als 160 Motor- und Segelboote von vier bis zwölf Metern Länge. Schlauch-, Ruder- und Paddelboote können für 60 Euro ausgestellt werden, Motor- und Segelboote sind, je nach Länge, für 120 bis 250 Euro dabei. Die Verkaufsquote des vom „Bootshandel“ seit 2002 organisierten Markts lag in den vergangenen Jahren bei rund 40 Prozent.

Um ihre Schätze an den Mann oder die Frau zu bringen, stehen die Besitzer hier Rede und Antwort – mit Sicherheit die letzte Gelegenheit in dieser Saison für einen Klönschnack am Steg.

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar