Auto : Schnell auf der Straße, lahm im Netz Prospekte für Neuwagen?

Wie Hersteller bummeln

Obwohl auf dem hart umkämpften Automarkt jeder verkaufte Wagen zählt, lässt der Kundenservice der Fahrzeughersteller offenbar zu wünschen übrig. Interessenten für einen Neuwagen warten oft tagelang oder vergebens auf Infobroschüren und Probefahrttermine. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Management- und Technologieberatung BearingPoint und des IT-Dienstleisters Multi-M/IT. Im November und Dezember 2010 waren auf den Internetseiten von 19 europäischen Autobauern in mehr als 4400 Stichproben Infomaterial und Probefahrten angefordert worden.

In 42 Prozent aller Fälle mussten die Interessenten den Angaben zufolge mehr als sieben Tage auf die Zusendung der Materialien warten. Bei den angefragten Probefahrten hatten 61 Prozent der Tester nach vier Tagen noch keine Antwort bekommen. Fast jede zweite Anfrage (45 Prozent) blieb selbst nach 14 Tagen unbeantwortet. Im Vergleich von sieben europäischen Ländern schnitten die deutschen Autohersteller noch am besten ab: Sie versorgten vier von fünf Neuwageninteressenten (82 Prozent) innerhalb einer Woche mit Infomaterial.dpa

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar