Auto : Schneller schon im Stand

Volvo schafft Dynamik: Mit dem „R-Design“-Paket, das die Optik von C30, S40 und V50 sportlich trimmt

Kai Kolwitz

Was das Image angeht, da ist Volvo wohl eher bei „seriös“ verortet als bei „rasant“ – und das trotz vieler lang verblichener Rallyeerfolge in den Fünfzigern und Sechzigern und trotz des pfiffigen, im vorigen Jahr erschienenen Golf-Rivalen C30.

Doch jetzt schicken sich die Schweden an, dem Auftritt ihrer Fahrzeuge etwas mehr Dynamik zu verleihen: „R-Design“ heißt ein Optik-Paket, das für den Glasheckklappen-C30, aber auch für die Kompaktlimousine S40 und den Kombi V50 erhältlich ist. Markanteste Änderung gegenüber den unauffälligeren Geschwistern ist dabei ein Bodykit, bestehend aus Schürzen vorn und hinten, Seitenschwellern sowie Heck- oder Dachspoiler. Komplettiert wird das sportliche Äußere von Kühlergrill mit „R-Design“-Logo, Außenspiegeln in mattem Chrom sowie 17- und gegen weiteren Aufpreis auch 18-Zoll-Alurädern.

Das Styling soll Bezug nehmen auf die stark motorisierten R-Modelle, die Volvo seit den Neunzigern im Programm hatte, und: Gerade an Volvos Kleinstem sieht das Kit ausgesprochen flott aus. Aber auch bei den größeren Geschwistern könnte die neue Optik helfen, den Respekt auf der linken Spur zu erhöhen – auch wenn sich aus seinem Vorhandensein keine Rückschlüsse auf die PS-Zahl ziehen lassen: Auch die Basismotorisierungen können mit dem „R-Design“ an der Karosserie geordert werden.

Änderungen finden sich aber auch im Innenraum: die anthrazit-beige-farbenen Teilledersitze etwa, aber auch blau hinterlegte Instrumente, Multifunktion-Sportlenkrad, Tempomat, Alu-Inlays und -Pedale.

Bleibt die Frage nach den Kosten. Die orientieren sich daran, welches Modell und welche Ausstattungslinie abgesehen von „R-Design“ geordert wurde. Beim C30 reicht die Spanne etwa von 4050 Euro Aufpreis (kleine Motoren, Ausstattungslinie Kinetic) hinunter bis auf 1530 Euro – dann, wenn ansonsten die hochwertigste Ausstattungsvariante Summum sowie der 220 PS starke Fünfzylinder-Turbo bestellt wurden. Bei S40 und V50 reicht die Spanne von 3590 bis 1530 Euro – und wem so viel sportlicher Auftritt dann doch schon ein Hauch zu viel ist, für den macht Volvo das Paket auf Wunsch auch dezenter: Für die meisten Varianten von S40 und V50 lassen sich Heck- oder Dachspoiler abbestellen – billiger wird die Sache dadurch aber leider trotzdem nicht. Kai Kolwitz

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar