Seat zeigt überarbeiteten Ibiza : Kantiger und mit mehr Sportsgeist

Bei Seat denkt man eine Nummer dynamischer. Das unterstreicht auch das Facelift des Kleinwagens Ibiza. Während man den Polo-Bruder dynamischer in Sachen Optik gemacht hat bleibt bei den Antrieben alles beim Alten.

Der spanische Bruder des VW Polo putzt sich raus: Seat hat den Ibiza überarbeitet.
Der spanische Bruder des VW Polo putzt sich raus: Seat hat den Ibiza überarbeitet.Foto: Hersteller

Seat verpasst dem Ibiza eine Schönheitskur. Der Bruder des VW Polo bekommt einen neuen Kühlergrill und retuschierte Leuchten an Front und Heck sowie innen ein neues Armaturenbrett mit größerem Handschuhfach.

Zwar hat Seat auch das Modellangebot mit verschiedenen Ausstattungsvarianten neu sortiert. Doch am Grundkonzept ändert sich nichts: Es gibt den Kleinwagen auch künftig als Drei- oder Fünftürer und als Kombi. Die Preise wurden noch nicht genannt, dürften sich aber kaum ändern. Aktuell kostet der günstigste Ibiza 10.990 Euro.

Unverändert bleibt auch die Motorpalette. Die Auswahl der Benziner reicht vom 1,2-Liter-Motor mit 40 kW/66 PS bis zum doppelt aufgeladenen 1,4-Liter-Motor mit 110 kW/150 PS, der nun erstmals auch für den Kombi erhältlich ist. Für Diesel-Fahrer stehen Motoren mit 55 kW/75 PS bis 105 kW/143 PS zur Verfügung. Der sparsamste Antrieb verbraucht laut Seat 3,4 Liter Diesel (CO2-Ausstoß: 89 g/km). (dpa)

Das sind die Stars von Detroit
Es ist angerichtet: Die Detroit Motor Show öffnet als erste bedeutende Auto-Messe in diesem Jahr am 14. Januar ihre Pforten.Weitere Bilder anzeigen
1 von 34
10.01.2012 16:35Es ist angerichtet: Die Detroit Motor Show öffnet als erste bedeutende Auto-Messe in diesem Jahr am 14. Januar ihre Pforten.

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben