Sicher unterwegs mit dem Auto : Selbsttest für Senioren

Glätte, Schnee und Dunkelheit führen in der kalten Jahreszeit zu einem erhöhten Unfallrisiko beim Autofahren. Ältere Menschen mit Bewegungseinschränkungen, Hör- oder Sehschwäche sind jetzt besonders gefährdet. Mit einem Selbsttest können Senioren überprüfen, ob sie sichere Fahrer sind.

Ist ein Autofahrer als Rentner noch fit genug? In der Regel schon, meinen Experten. Aber Vorsicht vor Selbst-Überschätzung.
Ist ein Autofahrer als Rentner noch fit genug? In der Regel schon, meinen Experten. Aber Vorsicht vor Selbst-Überschätzung.Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Besonders ältere Menschen sollten regelmäßig überprüfen, ob sie Probleme beim Autofahren haben. Augenkrankheiten, Hörprobleme, Bewegungseinschränkungen, Nebenwirkungen von Medikamenten oder Demenzerkrankungen wie Alzheimer erschweren das Fahren oder machen es unmöglich. Darauf weist die Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) hin.

Besonders in der dunklen Jahreszeit erschweren Nebel, Schnee oder Glatteis das Fahren zusätzlich. Mit einem Selbsttest können Autofahrer herausfinden, wie sicher sie unterwegs sind. Dort müssen sie Fragen beantworten, wie:

- Verlieren Sie beim Fahren manchmal die Orientierung?

- Haben Sie Schwierigkeiten, andere Verkehrsteilnehmer, Ampeln oder Verkehrszeichen zu erkennen und rechtzeitig darauf zu reagieren?

- Haben Sie Probleme, das Gas-, Kupplungs- oder Bremspedal zu betätigen?

- Hören Sie Motorengeräusche, Schaltung oder Signale anderer Verkehrsteilnehmer spät oder schlecht?

- Finden Sie es schwierig, den Kopf zu drehen und über Ihre Schulter zu blicken?

- Werden Sie im dichten Verkehr oder auf unbekannten Straßen nervös?

- Hupen andere Autofahrer häufig wegen Ihres Fahrverhaltens?

- Werden Sie schläfrig oder wird Ihnen schwindelig, nachdem Sie Ihre Medikamente eingenommen haben?

Beantworten Betroffene mehrere Fragen mit „Ja“, sollten sie besser einen Arzt aufsuchen, um zu überprüfen, ob das Problem mit dem gesundheitlichen Befinden zusammenhängen könnte. Der Selbsttest ist Teil der kostenlosen Broschüre "Sicher Auto fahren im Alter", die bei der Alzheimer Forschung Initiative e.V. bestellt werden kann. (dpa)

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben