Skoda Octavia als Scout-Version : Ein Auto für Abwege

Skoda lässt sein Erfolgsmodell Octavia in die Wildnis: Die Scout-Variante mit mehr Bodenfreiheit und Allradantrieb erweitert die Modellreihe der Tschechen und soll Offroad-Kunden begeistern.

Kann jetzt auch Offroad: Der Skoda Octavia in der Scout-Version, mit mehr Bodenfreiheit und Allradantrieb.
Kann jetzt auch Offroad: Der Skoda Octavia in der Scout-Version, mit mehr Bodenfreiheit und Allradantrieb.Foto: dpa

Skoda baut die Octavia-Palette weiter aus und präsentiert den Kombi auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 6. bis 16. März) in der Schlechtwegevariante Scout. In dieser Ausführung bekommt das Kompaktklassemodell drei Zentimeter mehr Bodenfreiheit, Allradantrieb und eine robuste Kunststoffbeplankung, teilt die tschechische VW-Tochter mit.

Für den Octavia Scout werden zunächst zwei Dieselmotoren mit 110 kW/150 PS und 135 kW/184 PS sowie ein 132 kW/180 PS starker Benziner verfügbar sein. Sie erlauben laut Hersteller höhere Zuglasten, die um bis zu 25 Prozent auf maximal zwei Tonnen steigen. Wann und zu welchen Preisen der Octavia Scout auf den Markt kommt, ließ Skoda noch offen. (dpa)

Die großen Vier hängen alle ab
Der VW Golf als Verkaufsschlager - statt Leser-Votings braucht es da nur einen Blick auf die Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamtes 2013, um zu erkennen: Der Wolfsburger war auch im letzten Jahr Liebling der deutschen Autokäufer, führte die Statistik mit 244 249 Verkäufen segmentübergreifend mit weitem Abstand an. Auch auf den folgenden Plätzen landen erwartungsgemäß die großen Hersteller.Weitere Bilder anzeigen
1 von 46Foto: promo
04.02.2014 14:18Der VW Golf als Verkaufsschlager - statt Leser-Votings braucht es da nur einen Blick auf die Neuzulassungsstatistik des...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

4 Kommentare

Neuester Kommentar